Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für die Türkei teilweise auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Nach Mordversuch aus BKH geflohen: Führt die Spur in den Kreis Erding?

Günzburg

29.07.2020

Nach Mordversuch aus BKH geflohen: Führt die Spur in den Kreis Erding?

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A8 soll der gesuchte Patrick M. am Sonntagabend versucht haben, seine Ehefrau umzubringen.
Bild: Mario Obeser

Plus Der 29-Jährige soll versucht haben, seine Frau bei einem Unfall auf der Autobahn zu töten. Bei der Suche nach ihm stützt sich die Polizei nun auf einen Zeugenhinweis.

Wegen versuchten Mordes an seiner Ehefrau sucht die Polizei den 29 Jahre alten Patrick M. Der junge Mann hatte aus Sicht der Ermittler absichtlich am vergangenen Sonntagabend auf der A8 zwischen Leipheim und dem Autobahnkreuz Ulm/ Elchingen einen Verkehrsunfall provoziert. Auf dem Beifahrersitz saß seine Frau. Die 28-Jährige erlitt mittelschwere Verletzungen und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Inzwischen gibt es eine Spur, wo sich Patrick M. aufhalten könnte. Bei der Polizeiinspektion Günzburg ist ein Hinweis aus der Bevölkerung eingegangen. Danach wurde der Gesuchte im Landkreis Erding gesehen. Die Beobachtungen eines Augenzeugen stammen vom späten Montagabend gegen 23 Uhr. Sie wurde im Bereich der oberbayerischen Gemeinde Wörth gemacht. Zu diesem Zeitpunkt soll der Flüchtige mit einem blauen Schlafanzugoberteil, einer Hose (die nicht näher eingegrenzt werden kann) und weißen Frotteeslippern – ähnlich solchen, die in Hotels Verwendung finden – bekleidet gewesen sein.

Polizei warnt: Gesuchten Patrick M. nicht ansprechen

Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord hat die neuen Erkenntnisse nun vor Ort über die Medien verbreitet und fragt: „Wer hat Herrn M. ebenfalls gesehen oder kann Angaben zu seinem aktuellen Aufenthaltsort machen?“ Falls jemand den Gesuchten sieht, rät die Polizei dringend davon ab, ihn anzusprechen. Stattdessen soll die nächste Polizeidienststelle informiert oder der Notruf 110 genutzt werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nach dem aufsehenerregenden Unfall auf der Autobahn (M. war rechts von der Straße abgekommen und auf etwa 200 Metern Länge auf den Lärmschutzwall hochgefahren. Dann hatte sich das Fahrzeug überschlagen) gelang dem 29-Jährigen in der Nacht von Sonntag auf Montag die Flucht aus dem Bezirkskrankenhaus (BKH) Günzburg. In diese Einrichtung war er zuvor gebracht worden. Die Polizei sprach von einer akuten Psychose des Flüchtigen.

Kliniksprecher: Haftbefehl wurde erst nach M.s Flucht erlassen

Georg Schalk, der Sprecher der Bezirkskliniken (zu ihnen gehört das BKH Günzburg) betonte am Mittwoch nochmals den Zeitablauf. Bei dem Patienten habe der Verdacht der Eigengefährdung bestanden. Es sei nicht auszuschließen gewesen, dass er sich etwas antun könne. Ein Mordversuch an der Ehefrau sei zu diesem Zeitpunkt nicht im Raum gestanden. Der entsprechende Haftbefehl wurde erst erlassen, nachdem M. bereits das Weite gesucht hatte. Gleichwohl räumt Schalk ein, dass Fehler gemacht worden seien, sonst hätte die Flucht aus einer geschlossenen Abteilung nicht gelingen können. Diese Fehler müssten gefunden und abgestellt werden.

Details wollte Schalk nicht nennen – unter anderem deswegen, weil keine möglichen Nachahmer animiert werden sollen, es M. gleichzutun. (mit mili)

Lesen sie dazu außerdem: Wie konnte der 29-Jährige aus dem BKH fliehen?

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren