1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Nächste Schritte für Premiumspazierwege

Freizeit

11.10.2019

Nächste Schritte für Premiumspazierwege

Ichenhausen will jetzt in die Feinplanung einsteigen

Die Idee, im Bereich des Roggenburger Forsts zwischen Roggenburg und Autenried sogenannte Premiumspazierwanderwege anzulegen, nimmt immer mehr Form an. In der jüngsten Sitzung des Stadtrats Ichenhausen stellte Bürgermeister Robert Strobel zwei Touren vor, die ein Fachbüro für geeignet hält. Bis auf Kleinigkeiten hatte das Gremium nichts gegen diese Routen einzuwenden, am Ende entschieden sich die Räte auch dazu, die dafür erforderlichen Mittel in Höhe von knapp 18000 Euro zu bewilligen.

Strobel hob hervor, dass sich Kreisrat Rudolf Feuchtmayr schon seit einiger Zeit dafür einsetze, einen Spazierweg von Autenried bis zu den sogenannten Salzweihern einzurichten. Als feststand, dass es eine Förderung aus dem Leader-Programm von etwa 60 Prozent gibt, wurde die Idee eines Premiumwanderwegs aufgegriffen. Ein Projektplaner wurde beauftragt, eine Potenzialanalyse vorzunehmen. Heraus kam, dass in der Region durchaus Potenzial besteht und es sich lohnt, das Projekt zu realisieren. Mit dieser Idee beschäftigen sich derzeit neben der Stadt Ichenhausen auch die Gemeinden Ellzee, Roggenburg, Waldstetten, Buch und die Stadt Weißenhorn. Für den Ichenhauser Bereich schlug das Fachbüro die 5,7 Kilometer lange Route Günzaue vor sowie die 8,5 Kilometer lange Runde Weihergehauweg Autenried mit Ausgangsparkplatz am Schlossweiher. Den Vorschlag, die Route weiter in Richtung Oxenbronn zu führen, um den Blick auf das Günztal zu haben, will Strobel weitergeben. Er stellte aber auch klar, dass bei Premiumwegen zu beachten sei, nur öffentliche und keine privaten Wege einzubeziehen und auf den Naturschutz zu achten. Mit der Zusage des Stadtrats, so Strobel, könne vielleicht schon in einem halben Jahr mit der Detailplanung begonnen werden. Die Eröffnung der Wege ist für Herbst 2020 beziehungsweise für Frühjahr 2021 geplant. (hva)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren