1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Neue Bürgerliste tritt erstmals in Röfingen an

Kommunalwahl

28.12.2019

Neue Bürgerliste tritt erstmals in Röfingen an

Ein Sprecher-Team führt die Bürger-Liste Röfingen-Roßhaupten an (von links): Karlheinz Vogg, Michael Mayer jun., Ingrid Osterlehner, Anton Bachmayer und Dirk Vollertsen.
Bild: Alexander Vollertsen

Ein Fünfköpfiges Team, das sich schon einen Namen im Röfinger Gemeinderat gemacht hat, führt die neue Gruppierung an.

Die Bürger der Gemeinde Röfingen-Roßhaupten können im März Kandidaten einer neuen Liste wählen. Die bisherige Gruppe „CSU-Freie Wähler“ formiert jetzt als „Bürger-Liste Röfingen-Roßhaupten“ und möchte die Arbeit der bisherigen Gruppe erfolgreich fortsetzen.

Karlheinz Vogg, Fraktionssprecher im Gemeinderat der bisherigen Gruppe „CSU-Freie Wähler“, erläuterte, warum sich die Gruppierung neu ausgerichtet hat. Ein neuer Zeitgeist und die Notwendigkeit zur Veränderung mit dem Ziel, wieder mehr Sitze im Gemeinderat zu erreichen, seien ausschlaggebend gewesen.

Bewährtes und Neues

Künftig wird ein Sprecher-Team die neue Liste anführen und mit Bewährtem und Neuem erstmalig zur Kommunalwahl 2020 antreten. Neben Karlheinz Vogg stellten sich Ingrid Osterlehner, Anton Bachmayer, Michael Mayer (alle im Gemeinderat) und Dirk Vollertsen, der bisher nicht im Gemeinderat vertreten ist, den Gästen vor.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Anschließend stellten die Sprecher der neuen Bürger-Liste verschiedene Schwerpunktthemen vor: die Dorfkern-Entwicklung, eine ausgewogene Finanzpolitik, die Etablierung von Senioren- und Nachbarschaftshilfe, nachhaltige und umweltfreundliche Energiepolitik auf Grundlage regenerativer Energiequellen und die Schaffung von lebenswertem Wohnraum mit weiteren neuen Baugebieten.

Mittagsbetreuung mit gesunder Ernährung

Wie Ingrid Osterlehner erläuterte, will die Bürger-Liste die Mittagsbetreuung an der Grundschule mit gesunder Ernährung für die Kinder sicherstellen und den Neubau für eine angemessene Mittagsbetreuung schnellstmöglich realisieren. Mit der Einführung eines Jugendparlamentes soll speziell die Jugend angesprochen werden. Die Nachwuchsförderung für alle Vereine, die Vernetzung der örtlichen Vereine, die Anerkennung des Ehrenamts und den Erhalt und Ausbau der örtlichen Kulturen, Traditionen und Bräuche liegt den Sprechern am Herzen.

In Sachen Verkehr und Lärmschutz hat sich die Gruppierung vorgenommen, dass mit verschiedenen Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung im Ort entlang der Augsburger und Thannhauser Straße der Verkehr deutlich beruhigt werden soll. Gedacht wird an die Einführung von Fahrradstreifen und Geschwindigkeitsmesser, die eine feste Einrichtung in der Gemeinde werden sollen. Die Bürger-Liste setzt sich für eine Geschwindigkeitsbegrenzung und Flüsterasphalt auf der Autobahn ein. „Aber ohne Tempolimit flüstert der Asphalt nicht wirklich,“ gab Dirk Vollertsen zu bedenken.

Kritik am geplanten Bau der Motorsportanlage

Viele Teilnehmer der Gruppe sprechen sich gegen den Bau der geplanten Motorsportanlage am Burgauer Bahnhof (Massiver Widerstand gegen geplante Motorsportanlage und Automobilclub AMC zieht an den Bahnhof)aus, welche eine große Lärmbelästigung für viele Röfinger darstellen würde.

Sinnvoller und produktiver ist es in den Augen von Anton Bachmayer, die wenigen Flächen, die zur Verfügung stehen, sinnvoll zu nutzen. „So wie Burgau uns als Gemeinde in der Frage der Motorsportanlage außen vorgelassen hat, bezweifle ich, dass wir erfolgreich sein können, wenn es um das neue Gewerbegebiet zwischen Röfingen und Burgau geht“, gab Bachmayer zu bedenken und erntete dafür Applaus.

Gewerbegebiet soll in kommunaler Eigenregie ausgebaut werden

Das neue Gewerbegebiet solle daher in kommunaler Eigenregie zum Nutzen der Gemeinde ausgebaut werden. Die Bürger-Liste möchte das Thema mit allen Bürgern diskutieren und in regelmäßigen Abständen Bürgerforen speziell dazu einrichten. Keine weitere Erhöhung der Hebesätze, Optimale digitale Versorgung und Breitbandausbau zur Etablierung neuer Klein- und mittleren Unternehmen und eine nachhaltige Energiepolitik sollen weitere Angebote an bestehende und neue Firmen in der Weiterentwicklung der Gemeinde sein.

Die Nominierungsversammlung für die „Bürger-Liste Röfingen-Roßhaupten“ findet am Dienstag 7. Januar, um 19.30 Uhr im Gasthof Sonne statt. (zg)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren