Newsticker

Corona-Hotspots: Andere Bundesländer verhängen Beherbergungsverbot für Münchner und Würzburger
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Neue Urnenstelen für die Friedhöfe

07.07.2010

Neue Urnenstelen für die Friedhöfe

In diesem Teil des Friedhofs sollen die Stelen entstehen. Foto: neu
Bild: neu

Jettingen-Scheppach Der Bau- und Umweltausschuss der Marktgemeinde Jettingen-Scheppach hat in seiner Sitzung am Montagabend die Errichtung von Urnenstelen auf den Friedhöfen von Scheppach und Freihalden beschlossen.

Wie Bürgermeister Hans Reichhart erläuterte, nehme die Nachfrage nach Urnenstelen zu. In Jettingen werden sie seit zwei Jahren verstärkt genutzt. Oft wohnen Angehörige weit weg und haben keine Möglichkeit zur Grabpflege. Bekannt seien, so Bürgermeister Reichhart, die Probleme mit Lichtern und Blumen. Er selbst sei der Meinung, dass bei der Beerdigung und am Jahrestag die Möglichkeit zum Grabschmuck gegeben werden sollte. Bevor jedoch eine spezielle Urnengrabsatzung erstellt wird, sollen nun die Erfahrungen von anderen Kommunen eingeholt werden. In Scheppach sind drei Stelen im rückwärtigen Areal der Aussegnungshalle geplant. In Freihalden wird der Standort von zwei Stelen beim nächsten Ortstermin festgelegt.

Angemahnt wurde während der Ausschusssitzung, dass endlich die Beleuchtung auf dem Marktplatz in Ordnung gebracht werden müsse. Viele Stellen wurden genannt, an denen zur Sicherung des Verkehrs privates Grün zurückgeschnitten werden sollte. Dem Wunsch nach einer Verbesserung des DSL in Freihalden könne laut Bürgermeister Reichhart wohl nur mit einer Funklösung nachgekommen werden. (neu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren