1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Neuer Eigentümer und neuer Name

Evoqua Water Technologies

11.02.2014

Neuer Eigentümer und neuer Name

Die Wasseraufbereitungs-Firma im Günzburger Stadtteil Wasserburg heißt jetzt Evoqua Water Technologies.

Die Wasseraufbereitungs-Firma im Günzburger Stadtteil Wasserburg heißt nun Evoqua Water Technologies. Sie gehört AEA Investors

Die meisten Landkreisbürger kennen das Unternehmen im Günzburger Stadtteil Wasserburg noch mit dem alten Namen: Wallace und Tiernan. 2004 hatte Siemens die Firma übernommen, die unter anderem Mess- und Regelsysteme für Schwimmbäder und die Trinkwasserbehandlung herstellt. Zuletzt gehörte die Günzburger Niederlassung, in der etwa 250 Mitarbeiter beschäftigt sind, zur Siemens Water Technologies GmbH. Jetzt hat die Gruppe einen neuen Eigentümer und einen neuen Namen. Die Kapitalbeteiligungs-Gesellschaft AEA Investors LP hat Siemens für 640 Millionen Euro die Sparte Water Technologies abgekauft.

Weltweit sind 4000 Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt

Mit dem Handelsregister-Eintrag ist nun auch ein Namenswechsel vollzogen: Der Standort in Günzburg firmiert jetzt ebenso wie die Niederlassungen in Barsbüttel, Berlin und Haimhausen unter dem Namen Evoqua Water Technologies GmbH. Weitere Standorte unterhält Evoqua mit rund 4000 Mitarbeitern unter anderem in USA, Großbritannien und Italien.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Unter AEA wird Evoqua weiter Anlagen und Geräte sowie Serviceleistungen zur kommunalen und industriellen Aufbereitung von Wasser und Abwasser anbieten, informiert das Unternehmen. Das Management der Niederlassung in Günzburg bleibt unter der Leitung der bisherigen Geschäftsführer Werner Krumpholz und Sven Dietrich bestehen. Für die Mitarbeiter werde sich nichts ändern, hieß es. Und auch die Zahl der Beschäftigten in Günzburg soll nach Informationen unserer Zeitung auf dem bisherigen Niveau bleiben.

Evoqua ist eigenen Angaben zufolge eines der führenden Unternehmen in der Wasserindustrie. Der Name stammt vom englischen Wort evoke, was wachrufen bedeutet, sowie von evolve im Sinne von entwickeln/entstehen – in Kombination mit aqua für Wasser.

Mit AEA will Evoqua weiter nach vorne kommen. Die Spezialisten des Investors haben laut Pressemitteilung eine jahrelange Erfahrung auf den Gebieten Wasser, Spezialchemikalien und Industrie. Mit führenden Technologien bei der Aufbereitung von Wasser und Abwasser sei das Unternehmen für die Zukunft bestens aufgestellt.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20GR%20Bubesheim%2024%2006%202019.tif
Bubesheim

Grundversorgung: Bubesheim fehlt es an Wasser

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen