1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Neues Fahrzeug für Riedheim

Versammlung

07.12.2018

Neues Fahrzeug für Riedheim

Die Feuerwehr Riedheim ehrte Kameraden für ihren langjährigen Einsatz und verpflichtete neue Mitglieder für den aktiven Dienst.
Bild: Alexandra Holzwarth

Feuerwehr hatte im vergangenen Jahr neun Einsätze

Die Feuerwehr Riedheim erhält ein neues Einsatzfahrzeug. Das wurde in der Dienst- und Mitgliederversammlung bekannt gegeben. Leipheims Bürgermeister Christian Konrad stellte den Feuerwehrbedarfsplan der Stadt Leipheim vor, darin ist auch die Ersatzbeschaffung eines Mannschaftstransportfahrzeuges für die Feuerwehr Riedheim vorgesehen.

Wie Kommandant Manfred Balkheimer berichtete, leisten in Riedheim und Weißingen 54 Aktive freiwilligen Feuerwehrdienst. Neun Einsätze wurden im vergangenen Jahr abgearbeitet. Es war ein ruhiges Einsatzjahr, sagte Balkheimer. Zahlreiche Übungen sowie Ausbildungsveranstaltungen füllten das Jahresprogramm. Zum ersten Mal wurde in Riedheim eine modulare Truppausbildung in der Grundausbildung durchgeführt. Alle Teilnehmer haben mit Erfolg die Prüfung abgelegt. Die Grundausbildung ist Voraussetzung zur Teilnahme an Einsätzen.

Kreisbrandrat Robert Spiller würdigte in seinem Grußwort der Feuerwehrinspektion, die Bereitschaft ehrenamtlichen Dienst bei der Feuerwehr zu leisten. Ausbildung und Übungen und die Teilnahme an Einsätzen forderten die Freizeit der Kameraden. Dies sei in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich und muss respektiert werden. Freistellung vom Arbeitsplatz zu Einsätzen und Ausbildungen, Respektlosigkeit gegenüber Einsatzkräften stellen die Ehrenamtlichen vor neue Herausforderungen im ehrenamtlichen Dienst, so Kommandant Balkheimer.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Die Jugendgruppe, betreut von Carina Bihlmaier und Sonja Bertleff, umfasst aktuell 13 Jugendliche. Aus der Jugendgruppe konnten Katja Honold, Jannik Rabus und Felix Hampp in den aktiven Dienst verpflichtet werden. Für zehn Jahre aktiven Dienst wurden Maren Holzwarth, Corinna Mannes und Stefan Esch geehrt.

Im Bericht des Vorsitzenden Andreas Zengerle wurde an die Vorstandssitzungen im vergangenen Jahr erinnert. Aktuelle Themen darin waren die Planungen zum 150-jährigen Vereinsjubiläum im Jahr 2020. Für das Brandstüble wurden aus der Vereinskasse neue Möbel sowie weitere technische Geräte zur Unterstützung der aktiven Wehr beschafft. (zg)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren