Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Neues "Zuckerguss"-Heft: Kathrin Meyer aus Bühl kann backen wie die Profis

"Zuckerguss"

13.11.2020

Neues "Zuckerguss"-Heft: Kathrin Meyer aus Bühl kann backen wie die Profis

Kathrin Meyer aus Bühl ist mit dem Rezept für „Rumkränzle nach Oma Susi“ im neuen Backheft "Zuckerguss" unserer Zeitung vertreten.
Bild: Bernhard Weizenegger

Die Erzieherin aus Bühl ist mit ihren Rumkränzle im neuen Rezeptheft unserer Zeitung vertreten. Sie hat Fans im ganzen Land.

Kathrin Meyer aus Bühl ist nicht nur bei vielen Kindern in Günzburg als Erzieherin bekannt. Mit ihrem Backblog „dasbacktrinchen“ hat sie auf Instagram Fans im ganzen Land und darüber hinaus. Im neuen "Zuckerguss"-Heft stellt sie mit „Rumkränzle nach Oma Susi“ eines ihrer Lieblingsrezepte vor.

„Eine gute Vorbereitung ist das Wichtigste, wenn Rezepte gelingen sollen“, weiß die 37-jährige Mutter zweier Kinder. Dafür wird sie auch von ihrem Papa gelobt, der als langjähriger Koch und Wirt in ihrem Heimatort Essingen bei Aalen den Gasthof Sonne betreibt. „Ich war schon als Kind gerne in der großen Küche und habe mitgeholfen“, verrät die Profi-Hobbybäckerin die Ursprünge ihrer Leidenschaft.

Vor vier Jahren hat sie ihre Backkünste so weit verfeinert, dass sie die Ergebnisse in einem Blog mit Gleichgesinnten teilte. Wann immer es geht, besucht sie Back-Fachmessen, um ihren Horizont zu erweitern. Dann wird gefachsimpelt und reichlich Accessoire eingekauft. Denn die Ideen gehen ihr nie aus. Die ersten Kritiker sind dann die drei Jungs zuhause. Und die Großfamilie bestellt zu Festlichkeiten immer Cupcakes, die sie zur Perfektion gebracht hat.

Kathrin Meyers Auftritt auf Seite 35 im "Zuckerguss"-Heft

Die Rumkränzle ihrer Oma dürften das Prädikat nach vielen Verfeinerungen inzwischen auch bekommen. Zu finden sind sie im Heft auf Seite 35. Die neue Ausgabe von „Zuckerguss“ mit leckeren Plätzchen- und Kuchenrezepten von Leserinnen und Lesern der Augsburger Allgemeinen und ihrer Heimatausgaben birgt viele Tipps für einen besinnlichen Advent und ein stimmungsvolles Weihnachtsfest. Wenn in diesem Jahr die Adventstreffen, Christkindlesmärkte und Weihnachtsfeiern ausfallen, lässt sich der Zauber des Advents auch zuhause entfalten.

Das Rezeptheft ist ein Muss für alle, die sich mit Klassikern wie weihnachtlichen Crêpes mit Vanillecreme, gebrannten Mandeln oder Liebesäpfeln den Weihnachtsmarkt einfach nach Hause holen möchten.

Es gibt auch Klassiker wie Mandelherzen im Heft

Die Nummer 22 des Rezeptheftes "Zuckerguss" enthält über 90 Rezepte unserer Leserinnen und Leser aus dem ganzen Verbreitungsgebiet, die garantiert gelingen.

Da sich in dieser Ausgabe alles um die Winter- und Weihnachtszeit dreht, sind neben vielen Plätzchenrezepten auch Klassiker wie Mandelherzen, Feuerzangenbowle sowie ausgefallenere Rezeptideen für die Feiertage aufgeführt, zum Beispiel eine Birnen-Prosecco-Torte oder Honigkränze.

Das sind die Verkaufsstellen

Das Magazin „Zuckerguss“ ist zum Preis von 6,95 Euro bei allen Service-Partnern unserer Zeitung, augsburger-allgemeine.de/servicepartner, und ausgewählten Buchhandlungen oder im Onlineshop unter augsburger-allgemeine.de/shop sowie über die Bestellhotline (0821)777-4444 erhältlich.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren