1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Nicht richtig geputzt: Leipheim braucht neue Reinigungsfirma

Leipheim

18.10.2019

Nicht richtig geputzt: Leipheim braucht neue Reinigungsfirma

Die Stadt Leipheim hat Probleme mit einer Reinigungsfirma
Bild: Monika Skolimowska/zb/dpa (Symbolfoto)

Immer wieder wurde die Arbeit der Reinigungsfirma bemängelt. Sogar Rechnungen wurden schon gekürzt. Jetzt ist Leipheim auf der Suche nach einer neuen Putzunternehmen.

Die Stadt Leipheim hat ein Problem, und zwar mit der Sauberkeit. Nicht generell, aber im speziellen in den öffentlichen Gebäuden. Die Stadtverwaltung hat für die Reinigung der öffentlichen Gebäude, eine Fachfirma engagiert. Doch immer wieder gibt es Beanstandungen. Deshalb muss die Gebäudereinigung nun neu ausgeschrieben werden. Und diesmal möchte die Stadt auf Nummer sicher gehen, damit böse Überraschungen künftig erspart bleiben.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Dass die Leistung der bisherigen Reinigungsfirma nicht stimmte, fiel vor allem im Bereich der Schule und den Kindergärten auf, erklärte Bürgermeister Christian Konrad in der jüngsten Stadtratssitzung. „Immer wieder wurde die Reinigungsleistung beanstandet und Rechnungsbeträge gekürzt.“

Auch das Gesundheitsamt hatte Grund zur Kritik

In den Kindergärten erfolgten, so informierte der Bürgermeister weiter, auch Prüfungen und Beanstandungen durch das Gesundheitsamt. „Verbesserungen traten immer wieder nur kurzfristig ein. Insgesamt wurde deutlich, dass das derzeitige Reinigungsunternehmen erhebliche Probleme mit seiner internen Organisation hatte, Reinigungskräfte immer wieder wechselten, schlecht eingearbeitet wurden oder die vereinbarte Dienstleistung mangelhafterbracht wurde.“ Die städtischen Mitarbeiter, gerade in der Schule und den Kindergärten, mussten viel Zeit mit der Kontrolle der Korrespondenz mit der Reinigungsfirma verbringen. Das soll jetzt ein Ende haben. Die Stadt Leipheim sucht nicht nur eine neue Reinigungsfirma, sondern auch eine fachliche Begleitung bei der Durchführung der europaweiten Ausschreibung.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

„Eine Auswahl nach reiner Kostenkalkulation ist nicht zielführend, vielmehr muss auch das Ergebnis der Leistung stimmen“, so Bürgermeister Konrad. Die Wahl fiel auf die Firma Cleansolution aus Gersthofen, die die Ausschreibung durchführen soll. Fast 13000 Euro kostet diese Dienstleistung. Auch war zunächst im Gespräch, dass dieses Unternehmen die Arbeit der Reinigungsfirma auch noch kontrollieren soll – allerdings müsste dafür extra bezahlt werden. „Wir tun uns generell schwer mit solch hochen Beträgen“, machte Ralf Leibing (UWG) klar. „Wir haben keine Garantie, dass die neue Firma bessere Arbeit leistet.“ Er bezweifelte vor allem die Sinnhaftigkeit der Qualitätskontrolle. Seiner Meinung nach seien wieder die Mitarbeiter gefragt, wenn es darum gehe, Mängel bei der Reinigung zu erkennen.

Früher hatte die Stadt eigenes Reinigungspersonal

Er wollte wissen, ob die Stadt nicht selbst Reinigungspersonal einstellen könne. So wurde es früher gemacht, sagte Bürgermeister Konrad. Allerdings kommen dann auf die Stadt Probleme zu, wenn es darum gehe, Urlaubs- und Krankheitsausfälle auszugleichen. „Die Erfahrungen zeigen außerdem, dass es nicht günstiger ist.“ Auch Willi Riedel (SPD) sprach sich dafür aus, selbst nach einer Reinigungsfirma zu suchen. „Wir werden immer als Erste erkennen, wenn etwas nicht ordnungsgemäß durchgeführt worden ist.“

Hauptamtsleiter Norma Burger erklärte, dass es nicht damit getan sei, die schlechte Arbeit zu erkennen. Im Anschluss daran muss Kontakt zur Reinigungsfirma aufgenommen werden, da die Stadt die volle Leistung dann natürlich nicht bezahle, müssten neue Rechnungen ausgestellt werden, usw. Dies sei ein enormer Aufwand, den die Mitarbeiter neben ihrer eigentlichen Arbeit nicht mehr leisten können. Trotz aller Diskussion sprachen sich letztendlich alle Stadträte dafür aus, die Firma Cleansolution mit der Ausschreibung der neuen Gebäudereinigung zu beauftragen.

Gestrichen wurde vorerst aber der Zusatz, dass die Firma auch die Qualitätskontrolle der Reinigungsfirma übernehmen soll.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren