1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Panzergranate aus dem Zweiten Weltkrieg in Günzburg gefunden

Günzburg

18.09.2019

Panzergranate aus dem Zweiten Weltkrieg in Günzburg gefunden

Bei Baggergarbeiten am Rudolf-Kimmerle-Ring ist am Montag eine amerikanische Panzergranate aus dem Zweiten Weltkrieg zum Vorschein gekommen.
Bild: Polizei

Bei Baggerarbeiten am Rudolf-Kimmerle-Ring ist am Montag eine Panzergranate aus dem Zweiten Weltkrieg zum Vorschein gekommen. Das Gebiet musste gesperrt und die Granate geborgen werden.

Die Polizeiinspektion Günzburg ist am Montag informiert worden, dass bei Baggerarbeiten ein verdächtiger metallischer Gegenstand entdeckt wurde. Nach einer Überprüfung durch eine Polizeistreife kam heraus, dass es sich um eine Panzergranate handeln könnte. Über einen Bilddatenaustausch mit dem Kampfmittelräumdienst wurde bestätigt, dass es sich bei dem Geschoss um eine 150-mm-Granate mit einem Gewicht von 45 Kilo und einer Länge von etwa 60 Zentimetern aus dem Zweiten Weltkrieg handelt.

Kampfmittelräumdienst musste die Granate bergen

Da sich das Geschoss teilweise unter einer Betondecke befand, wurde die Fundstelle nach Rücksprache mit dem Kampfmittelräumdienst separat abgesperrt und bewacht. Die Bauarbeiten wurden eingestellt.

Am nächsten Morgen wurde die amerikanische Granate vom Kampfmittelräumdienst geborgen und abtransportiert. Die Sprengladung war noch intakt, es fehlte jedoch der Zünder, teilte die Polizei mit. (zg)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren