1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. „Paradiesische Platzverhältnisse“

Bauausschuss

23.02.2018

„Paradiesische Platzverhältnisse“

Eine neue Generation von Kindergartenkindern ist mit ihren Siebensachen in den eigentlich schon stillgelegten alten Kindergarten eingezogen.
Bild: Sandra Kraus

Weil der Bedarf immer mehr steigt, hat das Kinderhaus St. Mauritius in Kissendorf einen neuen Gruppenraum erhalten

Die Mitglieder des Bauausschusses Bibertal ließen sich die Chance nicht entgehen, den neuesten Gruppenraum des katholischen Kinderhauses St. Mauritius zu besichtigen. Er befindet sich im alten Kindergartengebäude, dem Westteil der Mehrzweckhalle Kissendorf, als Außenstelle.

„Hier herrschen paradiesische Platzverhältnisse“, freute sich nicht nur Bürgermeister Oliver Preußner. Von der Kindergartenleitung über die Mitarbeiterinnen bis zu den Eltern und Kindern seien alle hochzufrieden. Die Gemeinde reagierte mit dem zusätzlichen Gruppenraum auf die steigenden Belegungszahlen. „Mit 310000 Euro Umbaukosten erzielten wir eine Punktlandung“, sagte Architekt Joachim Wolf. Sanitär- und Elektroinstallation sind ebenso nagelneu wie der strapazierfähige Boden. Jetzt fehlen nur noch eine Akustikdecke in der Garderobe und ein Gartenhäuschen. Die Kinder sind schon Anfang November eingezogen. Wieder im Rathaus beschloss der Bauausschuss die Verlängerung einer Baugenehmigung in Hetschwang, die die Renovierung einer Gaststätte in der Abtshalde betrifft. Das gemeindliche Einvernehmen bekam der Neubau einer Hackschnitzelheizung mit zugehöriger Lagerhalle in der Mühlensiedlung in Silheim. „Das Bauvorhaben dient der öffentlichen Versorgung mit Wärme und ist in dieser Form mit dem Landratsamt abgeschlossen“, erläuterte Preußner, schließlich liegt die Denzel-Mühle mit ihren umliegenden Häusern im Außenbereich.

Entgegenkommen erfährt der Bauherr eines Fertighauses in Bühl am Herrenberg. Mit dem Neubau soll eine Baulücke geschlossen werden. Ausnahmen vom Bebauungsplan aus dem Jahr 1996 werden in Aussicht gestellt. (sawa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren