Newsticker
Bald vier Impfstoffe in Europa? Am 11. März wird über Johnson-Impfstoff entschieden
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Polizei wird bei Kontrolle an A8 fündig

Leipheim

22.01.2019

Polizei wird bei Kontrolle an A8 fündig

Die Polizei hat an der A8 mehrere Fahrzeuge kontrolliert.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Unerlaubter Aufenthalt und Verkehrsdelikte: Die Beamten haben mehrere Verstöße von Reisenden und Fahrern aufgedeckt.

Bei einer Kontrollstelle der Verkehrspolizeiinspektion Neu-Ulm an der Raststätte Leipheim an der A8 hat die Polizei am Montagmittag gleich mehrere Verstöße festgestellt. So wurde in einem Fernbus ein 24-jähriger albanischer Staatsangehöriger aufgegriffen, der sich unerlaubt im Bundesgebiet aufgehalten hatte. Bei der Überprüfung wurden die Fahnder schnell fündig: Gegen den Mann bestand ein Haftbefehl. Nach Bezahlung der Geldstrafe und Hinterlegung einer Sicherheitsleistung für den unerlaubten Aufenthalt konnte er seine Fahrt in Richtung Albanien fortsetzen.

Bei einer Kontrolle eines weiteren Fernbusses, der in Richtung Kosovo unterwegs war, wurde bei zwei Insassen im Alter von 61 und 55 Jahren festgestellt, dass sie ihren erlaubten Aufenthalt innerhalb des Bundesgebietes deutlich überschritten hatten. Nach Bezahlung einer Sicherheitsleistung für das zu erwartende Strafverfahren konnten auch sie die Weiterreise fortsetzen.

Mit diesem Führerschein durfte der Mann hier nicht fahren

Ohne die erforderliche Fahrerlaubnis war ein 47-Jähriger aus dem Kosovo stammender Mann unterwegs, der zwischenzeitlich in Deutschland lebt. Er wies sich mit einem slowenischen Führerschein aus, der ihn nicht berechtigte, innerhalb des Bundesgebietes ein Fahrzeug zu führen. Ihn und seinen Arbeitgeber, der den Mann beauftrag hatte, erwartet eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Ein rumänisches Fahrzeuggespann fiel ebenfalls auf der A8 in Höhe Riedheim in Fahrtrichtung Leipheim auf. Der Fahrer transportierte auf seinem Fahrzeuganhänger einen Klein-Lkw. Aufgrund der schwachen Motorisierung und des deutlich überladenen Anhängers fuhr der Mann nur mit einer Geschwindigkeit von circa 50 Stundenkilometern. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten neben der deutlichen Überladung auch noch eine erhebliche Überschreitung der Anhängelast fest. Der 35-jährige Fahrer musste an der Raststätte Leipheim den Klein-Lkw abladen. Nach Bezahlung einer Sicherheitsleistung konnte er seine Fahrt fortsetzen. Den Lkw musste er zurücklassen, so die Polizei. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren