1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Pro Arbeit ist ausgezeichnet

Gütesiegel

08.11.2017

Pro Arbeit ist ausgezeichnet

Stolz auf das Gütesiegel (v.l.): Michael Moser, Qualitätskoordinator; Hans Schumacher (Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit) und Geschäftsführerin Stephanie Sarmiento.
Bild: Dagmar Mack

Die Jugendberufshilfe im Landkreis hat ein überdurchschnittliches Ergebnis erreicht

Armut in Familien ist und bleibt ein aktuelles Thema. Immer wieder wird mit Studien belegt, dass der Weg aus der Armut ein schwieriger ist. Umso größere Bedeutung bekommt hier die Jugendwerkstatt/Schreinerei Pro Arbeit. Der Landkreis Günzburg und das Katholische Jugendwerk in Augsburg arbeiten seit fast 35 Jahren zusammen. Gemeinsam mit der Agentur für Arbeit, dem Jobcenter und mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds werden Projekte zur beruflichen und gesellschaftlichen Integration von jungen Menschen gestaltet.

Die höchste Wirkung hat das Erlangen eines Ausbildungsabschlusses. So werden die Möglichkeiten für ein eigenes Einkommen und eine wirtschaftlich selbstständige Lebensführung deutlich verbessert. Die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ist leichter, wenn ein stabiles Einkommen sicher ist.

Im Oktober wurde die Jugendwerkstatt nach einem Audit zum dritten Mal mit dem Gütesiegel soziale und berufliche Integration ausgezeichnet. Die Einrichtung erreichte ein außergewöhnliches und weit überdurchschnittliches Gesamtergebnis, betonte Hans Schumacher bei der feierlichen Übergabe und schmunzelte: „Sie spielen damit in der Champions League.“ Besonders hervorgehoben wurde die hervorragende lokale Zusammenarbeit und Vernetzung von Pro Arbeit mit den Jungendhilfe- und Arbeitsmarktstrukturen. „Weil der Landkreis und die weiteren Geldgeber die Wichtigkeit der Unterstützung für Ausbildung und Beruf für junge Menschen sehen, ist unsere Arbeit in dieser Qualität möglich“, sagte die Geschäftsführerin Stephanie Sarmiento. (zg)

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
81465964(1).jpg
Landkreis Günzburg

Junge Flüchtlinge als Kuriere für ein Kilo Haschisch

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen