Newsticker

Seehofer rechnet mit Corona-Warn-App Mitte Juni
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Reisebus brennt auf der A 8 vollständig aus

Landkreis Günzburg

27.12.2011

Reisebus brennt auf der A 8 vollständig aus

Ein Reisebus ist am Nachmittag auf der A 8 bei Jettingen-Scheppach komplett ausgebrannt.
5 Bilder
Ein Reisebus ist am Nachmittag auf der A 8 bei Jettingen-Scheppach komplett ausgebrannt.
Bild: Pressedienst März

Ein Reisebus ist am Nachmittag auf der A 8 bei Jettingen-Scheppach komplett ausgebrannt. Die Insassen konnten sich rechtzeitig retten. Der Verkehr ist noch immer beeinträchtigt.

Wie die Polizei mitteilt, war der vollbesetzte Reisebus in Richtung München auf der Autobahn unterwegs, als er auf Höhe der Rastanlage Burgauer See Feuer fing. Die Ursache ist bislang noch nicht geklärt; allerdings berichteten Zeugen, dass Flammen aus dem Bereich der Reifen loderten.

Als der Fahrer das Feuer bemerkte, stellte er den Reisebus auf dem Seitenstreifen ab, wo das Fahrzeug schließlich vollständig ausbrannte. Die 39 Reisenden aus Dortmund, die auf dem Weg nach Italien waren, sowie die beiden Fahrer konnten sich noch rechtzeitig aus dem Bus ins Freie retten und blieben unverletzt. Mit einem Ersatzbus setzten sie ihre Reise fort.

A 8 vorübergehend komplett gesperrt

Unter anderem wegen der starken Rauch- und Hitzeentwicklung musste die A 8 vorübergehend in beiden Richtungen gesperrt werden. Der Verkehr staute sich in Fahrtrichtung München auf mehrere Kilometer zurück.

Reisebus brennt auf der A 8 vollständig aus

Die Fahrbahn in Richtung Stuttgart wurde inzwischen wieder vollständig freigegeben. In Richtung München hingegen muss wegen der Bergung des ausgebrannten Busses bis in den Abend hinein mit Behinderungen gerechnet werden. Um Stauungen zu vermeiden, wird der Verkehr an der Anschlussstelle Günzburg ausgeleitet.

Schaden im sechsstelligen Bereich

Durch den Brand entstand an dem Bus ein Totalschaden. Die Polizei schätzt den Schaden auf einen Betrag zwischen 100.000 und 250.000 Euro. Die Feuerwehren aus Burgau, Günzburg und Leipheim waren im Einsatz um den Brand zu löschen und den Verkehr zu regeln.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren