1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. „Rendezvous im Kuhstall“ kann wieder starten

13.03.2018

„Rendezvous im Kuhstall“ kann wieder starten

Zur Premiere von „Rendezvous im Kuhstall“ und „Ein unvergesslicher Besuch“ lädt die Theatergruppe Bubesheim dieses Wochenende ein. Alt und Jung sind bestens auf die Spielzeit mit ihren vier Vorstellungen eingestimmt.
Bild: Sandra Kraus

Warum die Wiederaufnahme des Stücks für die Bubesheimer Theatergruppe eine ganz besondere Bedeutung hat.

Nach einem Jahr Pause lädt die Theatergruppe Bubesheim heuer wieder zur Spielzeit im Frühling ein. Auf dem Programm steht mit „Rendezvous im Kuhstall“ ein bayerisches Lustspiel, mit dem die Theatergruppe 2016 eine erstklassige Premiere feierte, es nach einer zweiten Vorstellung aber absetzen musste, da ein Hauptdarsteller einen Schicksalsschlag in der Familie zu verkraften hatte. „Heute geht es meiner Frau aber wieder so gut, dass es fast schon an ein Wunder grenzt. Ich freue mich auf die Wiederauflage des Stücks“, sagt ein strahlender Bernd Oehler.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

„Wir sind eine Supertruppe, die wie eine Familie eben durch dick und dünn geht und zusammenhält“, fügt Nadine Baumeister, Vereinsvorsitzende und begeisterte Theaterspielerin hinzu. An der Besetzung der rasanten „Bauer sucht Frau“ Show hat sich im Vergleich zu 2016 nicht viel geändert. Neu dazugekommen ist Karl Kulzer. Der Oberpfälzer wohnt seit ein paar Jahren in Günzburg und verspürte einfach wieder Lust auf sein altes Hobby.

Begonnen wurde bei der Wiederauflage ganz normal. „Unser Warm-up nach zwei Jahren war die Leseprobe“, so Karin Rauner. Die Texte waren bei den meisten so im Groben noch im Kopf, die Laufwege und Bühnenpositionen sowieso. Die Kostüme und Requisiten wurden gewaschen und entstaubt. „Ich habe mich darauf gefreut, dass alles wieder so ist wie 2016 und wir jetzt alle Vorstellungen durchspielen können“, gibt Bernd Oehler zu. Das sehen wohl die Stammgäste genauso, denn viele Karten sind schon verkauft. Die neue Bestuhlung des Spielstadels im Kirchenbauerhof wird ebenso zu einem gelungenen Theaterabend beitragen wie die traditionellen Bratwürste mit Kartoffelsalat.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Stefan Sauter, Georg Sailer, Gerhard Thiel, Gaby Hab, Gisela Feldengut, Annika Koop und Lissy Züringer werden zusammen mit Karin Rauner, Bernd Oehler und Nadine Baumeister in dieser bayerischen Kuppelshow auf jeden Fall alles geben und ihr Publikum für einen Abend hinter die Kulissen der Fernsehsendung blicken lassen.

Und eine echte Premiere gibt es dann am Freitag auch noch zu erleben. Die Jugend der Bubesheimer Theatergruppe präsentiert im diesjährigen Theaterfrühling den Einakter „Ein unvergesslicher Besuch“. Ein Lustspiel mit vielen Verwechslungen nimmt seinen Lauf, als sich bei Helma und Gerd deren alte Freundin Erika mit ihrem Hugo ankündigt. Corinna Rauner, Julia Aubele, die Geschwister Johanna und Jonas Hab, Jannik Fritz, Martin Kraus und Julia Rauner sind wie die Erwachsenen seit Wochen in der Probenarbeit und fiebern nun der Premiere entgegen.

Während der Nachwuchs unter der Regie von Nadine Baumeister und Gisela Feldengut agiert, ist die Leitung bei den Erwachsenen eher Teamarbeit der ganzen Truppe.

Vorstellungen der Theatergruppe Bubesheim sind am 16., 17., 23. und 24. März jeweils um 19 Uhr im Kirchenbauerhof Bubesheim, Leipheimer Straße 7. Kleinere Kartenkontingente können noch für alle Vorstellungen unter der Telefonnummer 08221/6706 vorbestellt oder an der Abendkasse erworben werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren