Newsticker
Johnson & Johnson verschiebt Einführung von Corona-Impfstoff in Europa
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Roman Gepperth als Bürgermeisterkandidat von CSU und SPD

Bibertal

26.11.2019

Roman Gepperth als Bürgermeisterkandidat von CSU und SPD

Die Kandidaten der CSU Bibertal mit Bürgermeisterkandidat Roman Gepperth (untere Reihe, Zweiter von links).
Foto: CSU

Die Bibertaler Christsozialen haben sich einstimmig für Roman Gepperth als Bürgermeisterkandidaten entschieden. Wie sich der neue Gemeinderat verjüngt.

Die CSU Bibertal hat im Traubesaal in Bühl ihre Gemeinderatskandidaten nominiert. Vorsitzende Elisabeth Eiband begrüßte auch den Bürgermeisterkandidaten Roman Gepperth, der sich den Zuhörern vorstellte. Die CSU hatte, so heißt es in der Mitteilung, zunächst versucht, die aktuell erfolgreichen Ratsmitglieder für eine erneute Kandidatur zu motivieren. Das sei leider nicht in allen Fällen gelungen, eröffne aber gleichzeitig die Möglichkeit, jungen und engagierten Bürger die Chance zu geben, Bibertal mitzugestalten.

Roman Gepperth
Foto: Sammlung Gepperth

Versammlungsleiter Johannes Preußner dankte den ausscheidenden Ratsmitgliedern, vor allem dem Zweiten Bürgermeister Lorenz Dirr, dem Fraktionsvorsitzenden Roland Werdich und den beiden Gemeinderäten Tobias Sauter und Alois Denzel. Beim Werben um Kandidaten war versucht worden, alle Ortsteile einzubinden. Bis auf Anhofen und Schneckenhofen sei man damit erfolgreich gewesen. Auch neue Leute sollten begeistert werden. Mit einem Durchschnittsalter von knapp 40 Jahren könnte sich der neue Gemeinderat stark verjüngen. Es ist auch gelungen, wieder drei Frauen für die Liste zu gewinnen. Das Berufsspektrum und die Kandidatenliste spiegeln die Bibertaler Bevölkerung wider. Die 21 CSU-Mitglieder entschieden sich einstimmig für die Liste. Auch wurde einstimmig darüber entschieden, mit der SPD einen gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten aufzustellen. Die SPD werde ihn am 29. November nominieren, erklärte Johannes Preußner.

Das ist die Liste der CSU Bibertal:

1. Elisabeth Eiband, 44, Bauingenieurin, Ettlishofen; 2. Andreas Keller, 41, Agrarbetriebswirt, Opferstetten; 3. Hans-Jürgen Dirr, 57, Landwirt, Kissendorf; 4. Carola Pröbstle, 56, Hausfrau, Echlishausen; 5. Franz Neugebauer, 37, Techniker, Bühl; 6. Alexander Kast, 51, Bauführer, Silheim; 7. Manuel Götz, 28, Wirtschaftsingenieur Echlishausen; 8. Jürgen Wiedemann, 51, Raumausstatter, Bühl; 9. Robin Peschel, 28, Geschäftsführer, Opferstetten; 10. Maximilian Goßner, 23, Student, Kissendorf; 11. Roman Reitmaier, 41, Berufsfeuerwehrmann, Kissendorf; 12. Florian Rüggemann, 38, Geoinformation, Kissendorf; 13. Iris Bertele, 36, Gerichtsvollzieherin, Kissendorf; 14. Stefan Schirßner, 33, Zimmerermeister, Kissendorf; 15. Simon Schönberger, 31, Maschinenbautechniker, Kissendorf; 16. Martin Scheer, 47, Vertriebsingenieur, Kissendorf. Ersatzkandidatin ist Jasmin Rüggemann, 33, Medizinische Fachangestellte, Kissendorf. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren