1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Saison-Aus für den Niederraunauer Kapitän

Handball-Landesliga

07.11.2019

Saison-Aus für den Niederraunauer Kapitän

Sein Durchsetzungsvermögen und seine Spielqualität werden den Niederraunauern lange fehlen: Michael Thalhofer erlitt einen Kreuzbandriss.
Bild: Ernst Mayer

Schock vor dem Schwaben-Derby: Michael Thalhofer erleidet einen Kreuzbandriss. Wie die Niederraunauer trotzdem in Haunstetten bestehen wollen.

Primus gegen Verfolger in der Handball-Landesliga, dazu ein schwäbisches Derby – schon im Vorfeld der Begegnung TSV Haunstetten – TSV Niederraunau prickelt es gehörig. Anwurf in der Albert-Loderer-Halle ist an diesem Samstag, 9. November, um 20 Uhr.

Mit dem dritten Sieg im dritten Heimspiel konnten sich die Raunauer zuletzt im oberen Tabellen-Drittel behaupten. Gegen den TSV Ismaning zeigte das Team um Coach Mihaly More wieder ein anderes Gesicht als zuvor gegen die beiden Aufsteiger. Im heimischen Schulzentrum sind die Leistungen momentan einfach deutlich besser.

Tabellenführer ist noch ungeschlagen

Diesmal wird nochmals eine deutliche Leistungssteigerung nötig sein, wenn es zum ungeschlagenen Tabellenführer nach Haunstetten geht. Der bittere Abstieg aus der Bayernliga gilt in der Bezirkshauptstadt als Betriebsunfall und schon nächstes Jahr wollen die Augsburger wieder in Bayerns höchster Liga auf Punktejagd gehen. Der Kader konnte gehalten werden und mit Alexander Horner konnte ihr ehemaliger Top-Spieler zurückgeholt werden. In der bisherigen Saison gab das Team um Trainer Rothfischer noch keinen Punkt ab, auch wenn schon das eine oder andere knappe Spiel dabei war.

Auch Moritz Kornegger zwickt's am Knie

Im Raunauer Lager gibt es vor dem Derby personelle Probleme. Bei Kapitän Michael Thalhofer hat eine MRT-Untersuchung die schlimmsten Befürchtungen bestätigt: Ein Kreuzband-Riss mit Meniskus-Beteiligung bedeutet das Saison-Aus für den Leitwolf der jungen Raunauer Bande. Persönlich teilte er die Hiobsbotschaft am Dienstag der Mannschaft mit. Der Schock saß erstmal. Mit Michael Thalhofer verlieren die Blau-Weißen für den Rest der Spielzeit nicht nur einen wichtigen Rückraum- und Abwehrspieler, sondern auch eine Identifikationsfigur des Vereins. Dazu kommt, dass Youngster Moritz Kornergger mit Knie-Problemen im Training aussetzen musste. Sein Einsatz am Samstag ist fraglich. Doch mit welcher Formation auch immer: Der TSV wird alles geben, um den Liga-Primus in eigener Halle zu ärgern. Das schulden die Spieler sich selbst und ihrem verletzten Kapitän. (zg)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren