1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Scheppach knackt 100 Millionen Euro Umsatzmarke

Wirtschaft

25.11.2016

Scheppach knackt 100 Millionen Euro Umsatzmarke

Der regionale Maschinenbauhersteller ist weiter auf der Erfolgsspur. Inhaber Ernst Pfaff hat das Unternehmen von nur zehn Jahren aus der Insolvenz zu einem international erfolgreichen Produzenten geformt.

Es läuft weiter rund beim Holzbearbeitungsspezialisten aus Ichenhausen: Die Scheppach GmbH konnte im Geschäftsjahr 2015/2016 die Umsatzmarke von 100 Millionen Euro knacken. Damit setzt das inhabergeführte Unternehmen seine Erfolgsgeschichte fort. Noch vor zwei Jahren vermeldete Geschäftsführer Ernst Pfaff einen Umsatz von 66 Millionen. Nun erwirtschaftete Scheppach weltweit einen konsolidierten Umsatz von 106 Millionen Euro. Bereits in den vergangenen Jahren konnte Scheppach durchschnittlich zweistellige jährliche Wachstumsraten erzielen. Dem Unternehmen hilft das gute Geschäft mit Kunden im Ausland: Der Exportanteil lag zuletzt bei über 60 Prozent. Auch die Ausweitung des Portfolios bei Gartengeräten und der hervorragende Kundenservice zahlen sich aus.

Der Spezialist für Holzbearbeitungsmaschinen sowie Gartengeräte stellt Produkte für gewerbliche Anwender, Schulen und Privatpersonen her. Die Firma verfügt neben dem Standort in Ichenhausen über eine Tochtergesellschaft im französischen Straßburg inklusive einem weiteren Vertriebsbüro in Toulouse. In Sydney befindet sich die zweite Tochtergesellschaft Scheppach Australia. Darüber hinaus besitzt das Unternehmen ein Partnerbüro im chinesischen Qingdao. Zur Scheppach Gruppe gehört auch das 2005 gegründete Tochterunternehmen Woodster GmbH. Dieses ist auf den Bereich „Do-It- Yourself“ (DIY) ausgerichtet und produziert Waren für Heimwerker, die in Baumärkten und Discountern verkauft werden.

Um die Jahrtausendwende gab es im Unternehmen eine strukturelle Neuausrichtung, nachdem der Mittelständler eine Insolvenz zu verkraften hatte. 2004 lag der Umsatz noch bei überschaubaren 14 Millionen Euro. Seither geht es aufwärts. Inzwischen werden fast 200 Mitarbeiter beschäftigt. Auch in Zukunft ist Scheppach weiter auf Erfolgskurs: In diesem Jahr haben die Bauarbeiten für die Erweiterung des Verwaltungsgebäudes in Ichenhausen begonnen. Dort entstehen auf 1000 m² neue Büroflächen.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_0224(1).tif
Versammlung

Eine Zeitreise in die Geschichte der Gewerkschaft

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket