Newsticker

Steigende Infektionszahlen: Bundesregierung spricht für ganz Belgien eine Reisewarnung aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Schulweghelfer sind unbezahlbar

07.03.2009

Schulweghelfer sind unbezahlbar

Dürrlauingen (zg) - Mit einem Essen bedankte sich die Gemeinde Dürrlauingen jetzt bei 14 ehrenamtlichen Schulweghelferinnen aus Mindelaltheim und Mönstetten. Bürgermeister Edgar Ilg lobte die Frauen, die bei Wind und Wetter Verantwortung in der Obhut und Verkehrserziehung der Kinder übernehmen.

Bürgermeister Ilg betonte, dass es heute leider keine Selbstverständlichkeit mehr sei, einen unentgeltlichen Dienst für die Allgemeinheit auszuführen. Gerade die "schwächsten Bürger" im Verkehr hätten Lenkung und Training für richtiges Verhalten im Verkehr aber dringend notwendig. Schulweghelfer seien in der Kette der Erziehenden deshalb ein wichtiges Glied. Mit von der Partie war an diesem Abend auch Peter Eisele, 1. Vorsitzender der Kreisverkehrswacht Günzburg-Krumbach, der bestätigte, dass dieser Dienst für die Gemeinden nicht bezahlbar wäre.

Der für die Verkehrserziehung der Polizeiinspektion Burgau zuständige Vertreter Alois Haid betonte ebenfalls, dass diese Hilfe nicht hoch genug anzusiedeln sei.

Als Dank für mindestens zweijährigen Schulweghelferdienst wurden mit Urkunde und Anstecknadel geehrt: Ursula Reichart, Manuela Schenk, Silke Lukarski, Iris Mewes, Illona Messerschmid, Larisa Neuhäusler und Alexandra Strehle.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren