Newsticker
RKI registriert 8500 Corona-Neuinfektionen und 71 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Segnung: Ein Ziel, dem noch mehrere folgen

Segnung
01.07.2018

Ein Ziel, dem noch mehrere folgen

Die Stiftung von Siegfried und Elfriede Denzel (links im Bild) kommt für die Kosten des Baus, Unterhalt und Pflege der Wegkapelle auf. Bezirksheimatpfleger Peter Fassl und Architekt Hans Engel (4. und 5. von links) erklärten mehr zum Projekt.
2 Bilder
Die Stiftung von Siegfried und Elfriede Denzel (links im Bild) kommt für die Kosten des Baus, Unterhalt und Pflege der Wegkapelle auf. Bezirksheimatpfleger Peter Fassl und Architekt Hans Engel (4. und 5. von links) erklärten mehr zum Projekt.
Foto: Brigitte Bunk

Die erste von sieben Kapellen lockt Dutzende Menschen nach Peterswörth. Der Stifter erklärt, warum er die Kapellen bauen lässt.

Von Richtung Peterswörth, auch von Offingen her kommen viele Radler am neuen Treffpunkt an. „Was sind das für Leute? Wie lassen sie sich zum Anhalten bewegen?“ Das fragte sich Architekt Hans Engel, als er mit der Planung der ersten von sieben Wegkapellen begann. Sie liegt beim Radweg nahe dem Schönauhof, mit freiem Blick in die wunderschöne Riedlandschaft. Wie sich zeigt, hat der Architekt die Antworten gefunden. Gertrud und Heinz Jaintner aus Günzburg-Nornheim sind schon öfter mit dem Rad vorbeigefahren und haben auf der Tafel gelesen, wer die Kapelle gestiftet hat. So wollten sie auch bei der Segnung dabei sein. Schnell haben sich die vielen Bänke gefüllt vor der Kapelle, deren Holz- und Glasbauteile in die Höhe streben. Durch die offene Bauweise auf dem kreuzförmigen Betonfundament fügt sie sich wunderbar in die Natur ein.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren