1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Sieger strahlen mit der Sonne um die Wette

Reitsport

23.09.2019

Sieger strahlen mit der Sonne um die Wette

Copy%20of%20POL_7404.tif
2 Bilder
Glücklich auf dem Siegertreppchen: Die schwäbischen Dressur-Meister Frank Freund (Reiter), Victoria Madlener (Junge Reiter), Sophia Bock (Junioren II) und Natalie Köhler (Junioren I) lassen sich von Thomas Lang beglückwünschen.
Bild: Radoslaw Polizio

Bei großartigem Wetter und tollen Bedingungen küren die schwäbischen Dressurreiter in Günzburg ihre Besten. Am Ende der drei Reitertage kommt die Frage auf: Finden die Titelkämpfe 2020 erneut hier statt?

Einen Tag nach dem Herbstturnier des RFV Günzburg war der Vereinsvorsitzende und Turnierleiter Thomas Lang immer noch allerbester Laune. „Selten war ein Turnier in jeder Beziehung so erfolgreich“, berichtete er nach den drei Reitertagen. Und tatsächlich: Die Traditionsveranstaltung ging am Freitag schon bei strahlendem Sonnenschein in die Startlöcher. Am Ende der drei Reitertage wurden die schwäbischen Meister in der Dressur ausgezeichnet und zeigten sich in ihren Kommentaren enorm angetan von den Platzverhältnissen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Drei Prüfungen der schweren Klasse waren für die Reiter ausgeschrieben. Alle drei gewann Frank Freund (RTG Obere Mühle) mit seinem Rey Ban. Der Bad Wörishofer erreichte insgesamt 2849 Punkte und wurde souverän Bezirksmeister. Dritte in der abschließenden S**-Dressur wurde Michaela Beer (RFZV Babenhausen) auf Campione, die sich damit 2796,40 Punkte sicherte und Platz zwei in der Gesamtabrechnung belegte. Auf Soleil jolie ergatterte Denise Zick (RFV Bad Grönenbach) den dritten Platz. Sie erreichte 2651,10 Punkte.

Laetitia Bühler schrammt knapp an Bronze vorbei

Die Meisterschaften wurden in vier Altersklassen ausgeritten. Nach den Wertungsprüfungen der Klassen A* und A** gewann bei den Junioren I Natalie Köhler (RV Dillingen) auf Fürstin Habibi S mit insgesamt 1517,50 Punkten. Die zweite Altersklasse waren die Junioren II, die Wertungsprüfungen der Klasse L* und L** absolvierten. Hier gewann Sophia Bock (RFZV Babenhausen) auf Belverde mit insgesamt 14,60 Punkten. Bei den Jungen Reitern, bei denen Prüfungen der Klasse M* und M** gewertet wurden, setzte sich Victoria Madlener (RFV Bad Wörishofen) mit Ramiro‘s Dance und insgesamt 1718.50 Punkten durch. Zweitplatzierte hier war Viola Möst auf Demanche mit 1656,25 Punkten. Aus Landkreis-Perspektive schön war der vierte Platz von Laetitia Bühler (RSG Edelstetten), die auf Faerytale 1629,75 Punkte sammelte. Das Treppchen verpasste sie um ganze zehn Zähler.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Schrecksekunde auf dem Springplatz

Eine Schrecksekunde gab’s am Samstagnachmittag auf dem Springplatz. Während einer Prüfung stürzte eine Reiterin schwer. Vorsichtshalber wurde sie zur Abklärung ins nahe gelegene Kreiskrankenhaus gebracht. Von dort kam schnelle Entwarnung: Die Reiterin ist wohlauf.

Derweil gab es bei den Dressurprüfungen durch die enorm hohen Starterquoten eine Zeitverzögerung von einer Stunde, was niemand kritisierte; die vielen Gäste waren aus Günzburger Sicht ein Zeichen der Wertschätzung ihres Vereins und des Turniers. „Besser kann es eigentlich gar nicht laufen“, schwärmte denn auch Lang, der weiter ausführte: „Wir freuen uns über strahlenden Sonnenschein und dadurch auch über eine hohe Starterquote. Unsere Nachnennungen belaufen sich insgesamt auf ungefähr 15 Prozent. Auch in den Springprüfungen können wir mit vielen Startern glänzen.“

Am Ende der Siegerehrungen kam dann bereits die Frage auf, ob die schwäbischen Meisterschaften nächstes Jahr nicht wieder im Reitverein Günzburg ausgetragen werden könnten. Die Anlage bietet laut Hugo Enz, Präsident des Verbands der Reit- und Fahrvereine Schwaben, die besten Voraussetzungen für diese Veranstaltung.

Das Günzburger Herbstturnier in Bildern: Hier geht's zur Galerie

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren