1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Sperrung am Bahnhof Günzburg aufgehoben

Günzburg

18.04.2019

Sperrung am Bahnhof Günzburg aufgehoben

Bahnhof_GZ_Sept18_7.JPG
2 Bilder
Der Bahnhof Günzburg ist vorübergehend gesperrt gewesen. Grund dafür waren Ermittlungen der Polizei.
Bild: Bernhard Weizenegger (Archiv)

Der Bahnhof Günzburg ist am Donnerstagabend vorübergehend gesperrt worden. Grund dafür waren Ermittlungen der Polizei - eine BKH-Patientin wurde gesucht.

Der Bahnhof Günzburg ist am Donnerstagabend wegen polizeilicher Ermittlungen vorübergehend gesperrt worden. Das teilte die Deutsche Bahn mit. Wie die Bundespolizei auf Nachfrage mitteilte, sei eine Patientin aus dem Bezirkskrankenhaus im Bereich um den Bahnhof gesucht worden. Die Sperrung ist inzwischen wieder aufgehoben worden.

Die Sperrung hatte sich auf den Bahnverkehr ausgewirkt: Es hielten keine Züge in Günzburg. Nach Angaben der Bahn sei mit Verspätungen auf der Strecke zwischen Ulm und München zu rechnen gewesen.

Nach Angaben der Polizei hatte das Bezirkskrankenhaus Günzburg am Donnerstag gegen 16.15 Uhr die 42-jährige Patientin als vermisst gemeldet. Aufgrund ihrer Erkrankung war von einer möglichen lebensbedrohlichen Notlage auszugehen. Da die Frau teilweise desorientiert ist und nicht auszuschließen war, dass sie im Bereich der Donauauen beziehungsweise der Bahnlinie umherirrte, wurde eine Suchaktion eingeleitet und die Bahnstrecke gesperrt.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Bei der Suche waren neben fünf Polizeistreifen und einem Polizeihubschrauber auch die Feuerwehr Günzburg, die Werkfeuerwehr des BKH, die DLRG-Wasserrettung, die Wasserwacht sowie die Rettungshundestaffeln des ASB, des BRK, der DLRG und der JUH mit Flächenspür- und Mantrailer-Hunden im Einsatz. Insgesamt waren gut 120 Einsatzkräfte an der Suche beteiligt.

Gegen 21.30 Uhr meldete dann ein Anwohner aus dem Günzburger Stadtteil Denzingen, dass gerade eine sehr verwirrte Dame bei ihm an der Haustür geklingelt und um Hilfe gebeten habe. Dabei handelte es sich um die Vermisste. Der Frau ging es den Umständen entsprechend gut, so die Polizei. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren