1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Spielend zum Rekordergebnis

Klingenburg

11.06.2018

Spielend zum Rekordergebnis

Copy%20of%20Golfcup_GZ_9Juni18_372.tif
3 Bilder
Zwei starke Partner: Der GC Klingenburg und die Günzburger Zeitung haben bereits zum fünften Mal gemeinsam ein Golfturnier zugunsten der Kartei der Not organisiert.
Bild: Bernhard Weizenegger

Beim fünften GZ-Golf-Cup kommen 10250 Euro an Spenden für die Kartei der Not zusammen. Klingenburger, Gäste und Sponsoren haben großen Spaß.

Zum Jubiläum gab es am Samstag einen Rekord in Klingenburg: Der fünfte Golf-Cup der

Günzburger Zeitung erbrachte 10250 Euro Spendensumme für die Kartei der Not, das Leserhilfswerk unserer Zeitung. Grund zum Strahlen gab es aber nicht nur wegen dieser stolzen Summe. Der Blick auf die Wettervorhersage hatte nichts Gutes erahnen lassen – Gewitter und Regen waren für diesen Samstag vorhergesagt – doch dann blieb alles sonnig und ruhig. Beste Wetterbedingungen also für die Golfer, passend zu den besten Platzbedingungen, welche die Anlage des GC Klingenburg auch dieses Jahr für die Turnierspieler bot. Darauf ist auch Jettingen-Scheppachs Bürgermeister Hans Reichhart stolz. „Wir haben hier in der Gemeinde eine traumhaft schöne Anlage“, schwärmte Reichhart am Abend bei der Siegerehrung zur Musik der Band Spätlese. Zuvor hatte der Bürgermeister noch beim Jubiläum der Feuerwehr Jettingen verdiente Ehrenamtliche ausgezeichnet – und verwies darauf, wie wichtig ehrenamtliches Engagement vor allem für die Menschen ist, die unverschuldet in Not geraten sind. Der Bürgermeister erinnerte daran, dass die Kartei der Not auch in der Marktgemeinde schon helfen konnte. „Wir hatten hier furchtbare Unwetter und Überschwemmungen, nach denen die Kartei der Not Betroffenen schnell und unbürokratisch geholfen hat.“

Insgesamt 1,2 Millionen Euro gebe die Kartei der Not jedes Jahr an Bedürftige weiter, erklärte Kuratoriumsmitglied Jörg Sigmund den spendenfreudigen Golfern. „Dabei können wir Ihre Spenden eins zu eins an Menschen in Not weitergeben, da die Augsburger Allgemeine alle Verwaltungskosten für die Kartei der Not übernimmt.“ Sigmund hatte sich selbst bei den Golfspielern eingereiht und gemeinsam mit dem ehemaligen Offinger Bürgermeister Alois Brunhuber, dem Europaabgeordneten Markus Ferber und dem Augsburger Landrat Martin Sailer in einem Flight, also einer Gruppe, das Turnier mitgespielt. „Es war nicht erfolgreich, aber es war schön“, resümierte Sigmund.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mit großer Begeisterung waren am Nachmittag auch einige (noch) Nicht-Golfer auf den Übungsplatz und die Driving Range gegangen – beim Schnuppergolfen gab es die ersten Erfolgserlebnisse. Einige der Teilnehmer könnten beim sechsten GZ-Cup bereits mit an den Start gehen – sie haben sich für die Teilnahme an einem Platzreife-Kurs beim GC Klingenburg entschieden.

Ganz entspannt ging es bei der Halfway-Verpflegung auf halber Strecke durch die 18 Spielbahnen am Pavillon mit Kaffee und Kuchen und später dann im Klingenburger Rosengarten und der Freiluft-Bar zu, wo Liegestühle mit der Aufschrift „Flag di na“ und „Basst scho“ die Golfer zum entspannten Ausklang ihrer Runde einluden, betreut vom Team von Verlag und Redaktion der Günzburger Zeitung.

Ganz entspannt ließen Spieler, Sponsoren und Helfer auch den Turniertag bei Abendessen und Siegerehrung im Clubhaus zu Ende gehen – das Restaurant-Team servierte Meeresfrüchtesalat, Braten, Pasta und Risotto und Spielführer Jürgen Käser servierte die Ergebnisse des fünften GZ-Cups. Auch hier gab es persönliche Rekorde – beispielsweise beim Turniersieger Hubert Reszler. Der Klingenburger nahm nicht nur den begehrten edlen Glas-Pokal unserer Zeitung mit nach Hause, sondern konnte an diesem Tag auch noch seine Spielvorgabe verbessern: „Neues Handicap: 1,5!“, jubelte der Sieger.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DJI_0569(1).tif
Syrgenstein

Vom Radler-Ansturm überrollt

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen