Newsticker

Corona-Hotspots: Andere Bundesländer verhängen Beherbergungsverbot für Münchner und Würzburger
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Stadt erhöht Standgebühren

28.07.2010

Stadt erhöht Standgebühren

Günzburg Nach fünf Jahren hat die Stadt Günzburg wieder die Wochen- und Jahrmarkt-Gebühren erhöht. Der Stadtrat beschloss, dass das Platzgeld für die Überlassung eines Verkaufsplatzes je angefangenen Quadratmeter auf Wochenmärkten künftig 70 statt 50 Cent beträgt. Auf Jahrmärkten werden ab Herbst zwei Euro (statt 1,50) verlangt. Die Kommune verlangt jedoch immer mindestens zehn Euro. Bis dato waren es fünf Euro.

Bei Jahrmärkten wird anstelle des Platzgeldes für die Überlassung eines sogenannten Ausrufer-Standplatzes ab 1. September ein pauschales Standgeld von 20 Euro erhoben. Bisher waren es 15 Euro.

Die Stadtverwaltung begründet die Erhöhung der Gebühren mit Investitionen in die Stromversorgung. Mit neuen Verteilerkästen sei sie verbessert worden, hieß es. "Uns ist klar, dass wir in diesem Bereich nicht kostendeckend arbeiten können", meinte OB Jauernig. Dennoch müsse man den gestiegenen Kosten beim Bauhof und der Reinigung der Plätze Rechnung tragen. Der Wochenmarkt am Dienstag sei ein Magnet, der die Besucher in die Innenstadt ziehe, so der OB. (alk)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren