1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Triathlon mit künstlicher Hüfte

20.02.2013

Triathlon mit künstlicher Hüfte

Heinz Meixner aus Landensberg nimmt trotz künstlicher Hüfte an Triathlon-Wettbewerben teil. Über seine Erfahrungen berichtet er in dem Buch „Mut zur neuen Hüfte!“
Bild: Heidi Rauch

Landensberger erzählt seine Geschichte in einem Ratgeber-Buch

Landensberg „Vom Turnier zum Triathleten“ heißt die Überschrift des Kapitels, in dem der Landensberger Heinz Meixner seine Geschichte erzählt im Buch „Mut zur neuen Hüfte!“ von Heidi Rauch und Peter Herrchen.

Die Autorin lebt in Erding, wo Heinz Meixner 1960 geboren wurde. Die beiden trafen sich erstmals persönlich bei einem Staffel-Triathlon am Tegernsee, den er zusammen mit Peter Herrchen bestritt. Denn Heinz Meixner fährt mit zwei künstlichen Hüften, die er 2009 und 2011 bekam, wieder sportlich Rad, schwimmt, läuft – und er trainiert täglich für seine Fitness.

15 Betroffene berichten von ihren Erfahrungen

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Herzstück des Buchs bilden Erfahrungsberichte von insgesamt 15 Betroffenen von 35 bis 87 Jahren. Sie berichten wie gut sie ihre Hüft-OP überstanden haben und wie sehr sie ihre neue Beweglichkeit genießen – ob im Alltag, beim Bergwandern, Rennradfahren, Golfspielen, Skifahren, Kitesurfen, beim Reiten oder eben beim Triathlon wie Heinz Meixner. (pm)

„Mut zur neuen Hüfte!“ kostet 19,90 Euro und ist im Buchhandel erhältlich (ISBN-Nr. 978-3-00-039540-6) oder im Online-Shop der Edition Rauchzeichen unter www.mut-zur-neuen-huefte.de.Das Buch gibt es auch als E-Book für 16,99 Euro (ISBN-Nr. 978-3-00-039196-5).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren