Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Überfall-Serie geklärt: Polizei nimmt 26-Jährigen fest

Günzburg/Ulm

22.04.2015

Überfall-Serie geklärt: Polizei nimmt 26-Jährigen fest

Die Polizei hat mehrere Raubüberfälle geklärt.
Bild: AZ

Die Polizei hat jetzt wohl eine ganze Serie von Straftaten geklärt. Festgenommen wurde der Mann auf der Flucht.

Die Polizei hat jetzt mehrere Raubüberfälle auf Tankstellen und eine Spielhalle im Landkreis Günzburg und in Ulm geklärt, die im vergangenen Jahr passiert ist. Es handelt sich wohl um einen Serientäter. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Neu-Ulm, die Auswertung von DNA-Spuren, Bilder von Überwachungskameras und schließlich eine Wohnungsdurchsuchung nach Beweismitteln in der vergangenen Woche führten zu einem 26 Jahre alten Tatverdächtigen aus Gundelfingen.

Der Mann ist nach Angaben der Polizei seit seiner Festnahme vor drei Monaten in einem Krankenhaus untergebracht. Seitdem hat die Polizei nach umfangreichen, länderübergreifenden Ermittlungen festgestellt, dass er noch für eine ganze Reihe an weiteren Taten verantwortlich ist.

Ihm wurde zunächst vorgeworfen, im Dezember 2014 eine Tankstelle in Günzburg überfallen und Bargeld geraubt zu haben. Dabei schlug er der Kassiererin mit der Hand ins Gesicht. Nur wenige Stunden später wurde damals eine Spielothek in Jettingen-Scheppach überfallen. Auch hier hat der Täter einer Frau, die als Aufsicht eingeteilt war, ins Gesicht geschlagen und unter massiven Drohungen gezwungen, den Tresor zu öffnen. Neben einem vierstelligen Geldbetrag hat der damals noch Unbekannte auch die Handtasche und ein Handy des Opfers gestohlen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei ihren Ermittlungen hat die Polizei dann auch ähnliche Fälle in der Region mit einbezogen. Dabei erhärtete sich der Verdacht, dass der selbe Tatverdächtige auch noch für einen Tankstellenraub in der Ulmer Weststadt in der Nacht zuvor infrage kommen könnte. Der Grund: Die Täterbeschreibung und vorhandene Spuren stimmten überein.

Inzwischen konnten dem Mann nach einem Gutachten des Landeskriminalamtes Stuttgart auch noch Fingerabdrücke zugeordnet werden, die bei einem weiteren Raubüberfall an derselben Ulmer Tankstelle im Sommer 2014 hinterlassen worden waren.

Doch das ist nicht alles: Dem 26-Jährigen wird auch noch der Versuch eines besonders schweren Falls des Diebstahls in Günzburg vorgeworfen. Im Januar 2015 hat er versucht, den Geldautomat im Vorraum einer Bank mit Werkzeug zu knacken. Das war seine bisher letzte Tat: Der Mann flüchtete durch mehrere Gärten und die Günz. Ein Großaufgebot der Polizei konnte ihn schließlich festnehmen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren