Newsticker

Seehofer rechnet mit Corona-Warn-App Mitte Juni
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Undichte Absaugleitung im Akw: Leistung wird abgesenkt

Atomkraft

16.04.2020

Undichte Absaugleitung im Akw: Leistung wird abgesenkt

War bis 3. April heruntergefahren (Foto), lief heute einige Stunden mit deutlich verminderter Leistung: das Akw Gundremmingen.
Bild: Bernhard Weizenegger

Das Leitungsleck war im Turbinenbereich des Maschinenhauses. Die Volllast wird nach der Reparatur wohl wieder am Samstag erreicht.

Die Leistung von Block C des Atomkraftwerks (Akw) Gundremmingen ist am Donnerstag für etwa drei Stunden auf 35 Prozent abgesenkt worden, um unter Einhaltung der Arbeitssicherheit eine kleine Undichtigkeit an einer Absaugleitung im Turbinenbereich des Maschinenhauses zu beseitigen. Dort tritt eine geringe Menge Wasserdampf aus. Das teilte die RWE Power AG mit. Die Menge sei so gering, dass sich kein Kondensat unter der Stelle angesammelt habe. Das berichteten die Kollegen vor Ort. Nach der Reparatur wird die Mannschaft die Leistung der Anlage wieder anheben, sodass der Block voraussichtlich am Samstag wieder Volllast erreicht, wie es in der Mitteilung heißt.

Block C war erst ab 4. April wieder hochgefahren worden, nachdem es Hinweise auf einen Brennelementedefekt gegeben hatte. Der Block wurde am 20. März für einen Kurzstillstand heruntergefahren und vom Netz genommen. Die Maßnahme verlief planmäßig und nach den Vorgaben der zuständigen Aufsichtsbehörden. Nach Abschluss der Tätigkeiten und Austausch des defekten Brennelements wurde der Block dann wieder gut zwei Wochen später hochgefahren und mit dem Netz synchronisiert, wie es hieß. (zg)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren