1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Unfall: Feuerwehr muss zwei Fahrerinnen aus ihren Autos befreien

Günzburg

03.11.2019

Unfall: Feuerwehr muss zwei Fahrerinnen aus ihren Autos befreien

Die Feuerwehr war am Sonntagnachmittag im Einsatz, um zwei Fahrerinnen nach einem Unfall aus ihren Autos zu befreien.
Bild: Mario Obeser

Bei einem Unfall auf der B16 bei Günzburg sind am Sonntagnachmittag zwei Frauen schwer verletzt worden.

Zwei Autofahrerinnen sind am Sonntagnachmittag bei einem Unfall auf der B16 schwer verletzt worden. Der Zusammenstoß ereignete sich gegen 13.45 Uhr auf Höhe der Abzweigung Deffingen-Denzingen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Nach Unfall auf der B16: Frauen in Autos eingeschlossen

Der Ford einer 63-Jährigen kam dadurch nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr die aufsteigende Böschung hinauf und kam schließlich neben der Fahrspur zum Stehen. Der Toyota der 82 Jahre alten Fahrerin blieb quer zur Fahrbahn auf der B16 stehen. Beide Fahrerinnen wurden in ihren Fahrzeugen eingeschlossen. Die Feuerwehr rettete beide Frauen schonend aus ihren Autos. An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe wird auf etwa 10000 Euro geschätzt.

Rettungshubschrauber bringt verletzte Fahrerin ins Krankenhaus

Ersten Informationen an der Unfallstelle zufolge wurde die Fahrerin des Ford mit mittelschweren Verletzungen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Die verletzte Fahrerin aus dem Toyota wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Denzingen und Günzburg, sowie der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen des BRK Günzburg und Jettingen, einem Notarztfahrzeug des ASB Langenau und einer Einsatzleiterin Rettungsdienst des BRK. Weiter war auch der Rettungshubschrauber der DRF Flugrettung München. Um die Unfallaufnahme kümmerte sich eine Streife der Polizeiinspektion Günzburg, die von der Autobahnpolizei Günzburg unterstützt wurde. (obes)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren