Newsticker
Tote Zivilisten nach russischem Artilleriebeschuss in der Ostukraine
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Unterknöringen/Remshart: Spatenstich für den neuen Radweg zwischen Unterknöringen und Remshart

Unterknöringen/Remshart
15.10.2021

Spatenstich für den neuen Radweg zwischen Unterknöringen und Remshart

Spatenstich beim Remsharter Kreisverkehr für den neuen Radweg nach Unterknöringen (von links): Fabian Eppinger, Vorstand LS Bau AG, Technischer Leiter Manfred Miller und Bauleiter Johann Eser, Johannes Rauner, Regierung von Schwaben, Rettenbachs Bürgermeisterin Sandra Dietrich-Kast, Burgaus Bürgermeister Martin Brenner und Stadtbaumeister Werner Mihatsch sowie Henrik Vosdellen vom Staatlichen Bauamt Krumbach. Mit E-Bike und E-Scooter: Peter und Christopher Weigelt vom Burgauer Planungsbüro Weigelt.
Foto: Peter Wieser

Plus Es war Spatenstich zur Verbindung entlang der Staatsstraße zwischen Unterknöringen und Remshart. Warum für Burgau und Rettenbach die Kosten relativ gering sind.

Vielleicht wird er sogar ein Weihnachtsgeschenk. Wenn alles gut geht und das Wetter mitspielt, dann könnte der neue Radweg zwischen Unterknöringen und Remshart östlich entlang der Staatsstraße 2024 noch in diesem Jahr fertig werden. Was hinzukommt: Für die Stadt Burgau und die Gemeinde Rettenbach fällt dabei lediglich ein kleiner Teil der Planungskosten an, gerade einmal 20 Prozent und umgerechnet auf die Länge des Radwegs auf den jeweiligen Fluren: Etwa 300 Meter sind es in Rettenbach und 1,1 Kilometer in Burgau. Am Montag war Spatenstich, die Arbeiten sind bereits im Gange.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.