Newsticker

Gesundheitsminister: Keine Fans in Bundesliga-Stadien bis 31. Oktober
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Vereinszuschüsse in Burgau: Endlich wird die Willkür beendet

Vereinszuschüsse in Burgau: Endlich wird die Willkür beendet

Vereinszuschüsse in Burgau: Endlich wird die Willkür beendet
Kommentar Von Christian Kirstges
05.12.2019

Der Stadtrat hat ein Regelwerk für die Zuschüsse an Vereine in Burgau auf den Weg gebracht. Das ist auch dringend nötig.

Wer Geld für etwas bezahlt, will wissen, wofür er es ausgibt. Das ist im Privatleben so, das ist bei Förderanträgen nicht anders – doch bei Zuschüssen für Vereine in Burgau hat man bislang wenig darüber gewusst. Dass es kein Regelwerk dafür gab, führte auch dazu, bei teils üppigen Erhöhungen der finanziellen Zuwendungen für die einen die anderen nicht schlechter stellen zu können.

Der Willkür war Tür und Tor geöffnet. Endlich wird das beendet – doch im Stadtrat melden sich laut diejenigen zu Wort, die lieber weiter nach dem Prinzip des dicken Daumens verfahren wollen. Dabei sind sie von den Wählern beauftragt und sollten behutsam mit deren Geld umgehen.

Die Arbeit der Vereine zu unterstützen ist wichtig. Doch das muss zwingend nach nachvollziehbaren Regeln geschehen. Nur weil sich beispielsweise jemand für einen besonders stark macht oder durch Zuhörer im Ratssaal Druck aufgebaut wird, darf die Entscheidung nicht beeinflusst werden. Das neue Konzept ist ein Anfang und muss weiter justiert werden. Aber immerhin gibt es jetzt einen Anfang!

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Lesen Sie dazu den Bericht aus dem Stadtrat:

Burgau vergibt Zuschüsse an Vereine jetzt nach Regeln

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren