Newsticker

München hebt Maskenpflicht auf und lockert Kontaktbeschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. VfL-Team hat sein Saisonziel erreicht

25.03.2009

VfL-Team hat sein Saisonziel erreicht

Günzburg (AZ) - Das Badminton-Team des VfL Günzburg hat zum Abschluss der Bezirksoberliga-Saison eine durchschnittliche Bilanz erricht. Es gab zwei 3:5-Niederlagen gegen die TSG Augsburg II und den TSV Diedorf II, aber auch ein 6:2 gegen den TSV Neusäß sowie ein 4:4 gegen die erste Mannschaft aus Diedorf. Die Günzburger schließen die Spielzeit auf dem fünften Tabellenplatz ab. Das Saisonziel "Klassenerhalt" wurde erreicht, der Abstand zum Tabellendritten ist nicht allzu groß - insofern sind die Spieler aus der Kreisstadt zufrieden mit dieser Runde.

Gegen Augsburg konnten nur Markus Steinle im Spitzen-Einzel, Ulrich Rottler sowie Franziska Renner/Juliane Renner im Damen-doppel Punkte für den VfL beisteuern. Das Mixed Franziska Renner/Robert Böld, das Doppel Markus Steinle/Robert Böld sowie das Einzel von Juliane Renner wurden jeweils in drei sehr knappen Sätzen an die Augsburger abgegeben.

Besser lief es gegen den Tabellenletzten TSV Neusäß. Schon nach den Doppeln war ein 2:1-Vorsprung hergestellt, zudem punkteten auf dem Weg zum 6:2-Erfolg Juliane Renner, Ulrich Rottler, Eckhart Zimmermann und das souverän spielende Mixed Franziska Renner/Robert Böld.

Gegen die beiden Diedorfer Teams musste der VfL auf seine Stammspieler Andreas Müller (erkrankt) und Eckhart Zimmermann (beruflich verhindert) verzichten. Als Nachrücker kamen Patrick Hirner und Korbinian Renner aus der Bezirksklasse A-Mannschaft der Günzburger zum Einsatz.

VfL-Team hat sein Saisonziel erreicht

Gegen die Diedorfer Erste punkteten das Damen-Doppel Franziska Renner/Juliane Renner sowie Juliane Renner im Einzel. Überraschend und nach einer sehr guten kämpferischen Leistung gewann auch Renner sein Spiel. Das abschließende Mixed Franziska Renner/Robert Böld überzeugte ebenfalls und holte den vierten Punkt.

Gegen Diedorf II waren zum wiederholten Mal die Punktegaranten Franziska Renner/Juliane Renner sowie Juliane Renner im Einzel erfolgreich. Der dritte Punkt ging auf das Konto von Franziska Renner/Robert Böld. Drei-Satz-Niederlagen setzte es für Steinle, Rottler sowie Renner/Hirner, sodass das 3:5 nicht abgewendet werden konnte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren