1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Vier Freunde und die Kunst

Vernissage

03.03.2015

Vier Freunde und die Kunst

Rolf Eichelmann, Gabriele Birkner, Dieter Moravec und Roland Bögner stellen derzeit zusammen in der Burgauer Galerie aus.
Bild: Gertrud Adlassnig

Gabriele Birkner, Rolf Eichelmann, Dieter Moravec und Roland Bögner vereinen ihre unterschiedlichen Blickwinkel zu einer sehenswerten Gemeinschaftsausstellung

Vier Freunde und eine Ausstellung: Die Maler Gabriele Birkner, Rolf Eichelmann und Dieter Moravec stellen derzeit mit dem Keramiker Roland Bögner in der Burgauer Galerie aus. Vier Künstler, deren Blick auf die Welt ein ganz eigener ist. Jeder von ihnen fokussiert sich auf einen ganz eigenen Bereich und so wurde von den Galeristen jedem der drei Maler ein eigener Raum zugewiesen. Die Keramiken von Roland Bögner dagegen bilden spannungsvolle Kontraste zu den ausgestellten Bildern an den Wänden.

Laudatorin Astrid Thum verglich zur Ausstellungseröffnung das Zusammenwirken der regionalen Künstler in der gemeinsamen Präsentation mit einer vierstimmigen musikalischen Komposition.

Der Musik sehr nahe sind einige von Roland Bögners Werken: Tanzpaar, Flamenco, Jazztrio, beispielsweise. Keramiken, deren kubische Formen einerseits voller Wuchtigkeit und Masse sind. Denen aber gleichzeitig eine große Dynamik innewohnt. Bögner, der große Meister der Farbe, beweist auch in der Beschränkung auf glänzendes Schwarz, Weiß und Gold seine Könnerschaft. Doch auch seine farbigen Werke hat der Künstler in die Ausstellung eingebracht, in denen die grafisch eingesetzten Farben in den Dialog zur Form treten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Rolf Eichelmann zeigt Bilder, die überraschen. Eine neue Technik, ein völlig neues Sujet. Wer Eichelmann kennt, erwartet auf seinen Bildern menschliche Gestalten. Doch im vergangenen Jahr ist der Burgauer neue Wege gegangen. In seiner näheren Umgebung ging er auf Motivsuche, fand überraschende Landschaften, dynamische Natur und stille Nacht. Festgehalten hat Rolf Eichelmann seine Impressionen in einer ganz und gar neuen Technik. Er verwendet Eddingstifte auf Folie, schafft darauf mit Lösungsmittel aquarellähnliche Effekte, die zu durchaus überraschenden Ergebnissen führen können. Seine Landschaften scheinen inspiriert von van Gogh und Cezanne und laden den Betrachter ein. Die eigene Heimat unter einem ganz neuen Blickwinkel zu betrachten.

Auch Dieter Moravec verzichtet auf die Darstellung des Menschen. Schon immer. Seine Könnerschaft ist das Stillleben, in dem er in der Regel Objekte aus der Botanik in perfekter altmeisterlicher Weise abbildet. Dabei verzichtet Moravec wie die alten Illustratoren botanischer Werke auf einen Hintergrund, konzentriert sich ganz auf das Modell, sei es eine Zwiebel, eine Orchidee oder eine Kaki. Immer gelingt ihm, eine fast schon überreale Plastizität zu erzeugen. Der Betrachter kann es kaum glauben, die verführerisch schimmernden Trauben nicht einfach kosten zu können.

Mit Gabriele Birkner finden sich dann, im letzten der drei Ausstellungsräume, doch noch menschliche Darstellungen. Die Lauinger Künstlerin hat sich ganz dem Portrait verschrieben. Auf eine eigenwillige Weise: Ein kleinformatiges Bildchen gibt Auskunft über das Ausgangsmodell: Ein Gesicht, dem der Betrachter nur all zu gerne Eigenschaften zuweist. Vorurteile, entstanden durch den Blickwinkel auf das Objekt.

Gabriele Birkner verändert diese Sichtweise: Sie zoomt auf Teilbereiche, stellt sie in einen neuen Zusammenhang, dabei benutzt sie die unterschiedlichsten Techniken, übermalt, collagiert, schneidet aus und zwingt den Betrachter, seinen ersten Eindruck zu revidieren und sich auf einen neuen Blickwinkel einzulassen.

„Birkner Bögner Eichenmann Moravec“ ist noch bis 30. April in der Burgauer Galerie, Norbert Schuster Straße 6, zu sehen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Amtsgericht_GZ_Nov18_28.JPG
Günzburg

Mutter zeigt psychisch kranken Sohn bei der Polizei an

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen