Newsticker

Länder wollen Teil-Lockdown bis kurz vor Weihnachten verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Vier Unfälle in 20 Minuten

Jettingen-Scheppach/Burtenbach

22.02.2018

Vier Unfälle in 20 Minuten

Am Donnerstagmorgen sind innerhalb von 20 Minuten vier Unfälle passiert
Bild: Alexander Kaya

In Burtenbach und Jettingen-Scheppach hat es am frühen Donnerstagmorgen gekracht.

Vier Verkehrsunfälle innerhalb von 20 Minuten mussten Beamte der Polizeiinspektion Burgau am frühen Donnerstagmorgen aufnehmen.

Gegen 5.35 Uhr wollte eine 25-Jährige in den Kreisverkehr zwischen Röfingen und der Autobahnauffahrt einfahren. Sie musste vorher verkehrsbedingt abbremsen. Das erkannte ein nachfolgender 36-Jähriger zu spät, es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Ein weiteres nachfolgendes Auto, das von einem 61-Jährigen gesteuert wurde, fuhr anschließend noch auf die beiden Fahrzeuge auf. Der entstandene Schaden beläuft sich nach Angaben der Polizei auf circa 4500 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Zehn Minuten später fuhr eine 24-Jährige von Oberwaldbach kommend in Richtung Staatsstraße und bog an der Einmündung nach links in Richtung Burtenbach ab. Sie übersah ein von links kommendes vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug, das von einer 65-Jährigen gelenkt wurde. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos. Den Schaden beziffert die Polizei auf ungefähr 4000 Euro. Auch hier wurde niemand verletzt.

Kurze Zeit danach fuhr ein 61-Jähriger aus Jettingen kommend in Richtung der vorher genannten Unfallstelle. Er erkannte die auf der Straße stehenden Wagen und bremste ab. Eine nachfolgende 45-Jährige übersah den vor ihr bremsenden Pkw und fuhr auf diesen auf. Durch den Anstoß wurde das Fahrzeug des 61-Jährigen noch auf ein weiteres auf der Fahrbahn stehendes Fahrzeug, das an der Unfallstelle angehalten hatte, aufgeschoben. Der Gesamtschaden bei diesem Unfall beläuft sich auf rund 10000 Euro, es gab keine Verletzten. Beim vierten Unfall fuhr eine 49-Jährige von Kemnat in Richtung Schönenberg, als ungefähr 500 Meter nach dem Ortsausgang ein Reh die Straße überquerte. Durch den Zusammenstoß mit dem Reh entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Die Frau hinter dem Steuer wurde nicht verletzt. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren