Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Wachstum alternativlos?

Versammlung

18.02.2015

Wachstum alternativlos?

Verband für Landwirtschaftliche Fachbildung und Meister diskutiert intensiv über die Zukunft. 3600 Gäste kamen im Vorjahr zu den 37 Veranstaltungen

„Wachstum – alternativlos?“ Der Titel des Vortrags von Johann Miller, ehemaliger Leiter des Fachzentrums Milchviehhaltung Nordschwaben, war durchaus provokant gewählt. Der Vortrag stand im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Verbandes für landwirtschaftliche Fachbildung und Meister Krum-bach/ Weißenhorn, die in Oberwiesenbach stattfand.

Vorsitzender Peter Zanker und Geschäftsführer Axel Heiß begrüßten rund 60 Mitglieder und berichteten und über die Tätigkeiten des abgelaufenen Jahres. Der Verband hat die Aufgabe, die fachliche und allgemeine Fort- und Weiterbildung für seine Mitglieder zu organisieren und durchzuführen sowie die Bildung und Ausbildung aller im Bereich der Agrarwirtschaft Tätigen zu fördern. Hierzu hat der vlf/VLM Krumbach Weißenhorn im vergangenen Jahr 37 Veranstaltungen mit rund 3600 Teilnehmern organisiert beziehungsweise mitveranstaltet. Neben fachlichen Veranstaltungen standen vor allem gesellschaftliche Themen im Vordergrund.

Auf Empfehlung des Landesverbandes hat der Kreisverband Krumbach/Weißenhorn eine eigene Satzung erarbeitet. Diese wurde auf der Hauptversammlung vorgestellt und beschlossen, heißt es in der Pressemitteilung. Als Mitglied des Landesverbandes ist eine Eintragung als eigener Verein derzeit nicht vorgesehen. Der Kreisverband trägt zukünftig den Verbandsnamen „vlf Krumbach/Weißenhorn“.

Der Hauptreferent des Abends, Johann Miller regte mit seinem Vor-trag zum Thema „Wachstum – alternativlos?“ die Teilnehmer zu intensiven Diskussionen an. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren