Newsticker

Vertagung: EU bringt noch kein Corona-Rettungspaket zustande
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Was einen in Zeiten der Corona-Krise traurig macht

Was einen in Zeiten der Corona-Krise traurig macht

Was einen in Zeiten der Corona-Krise traurig macht
Kommentar Von Till Hofmann
24.03.2020

Das öffentliche Leben ist derzeit massiven Beschränkungen unterworfen. Das kann einen sehr nachdenklich stimmen.

Inzwischen, das lehrt ein Blick in den Polizeibericht, reicht es schon, wenn drei Personen ohne verwandtschaftliche Beziehungen nebeneinander gehen, um bestraft zu werden. Ist das noch normal? Nein. Aber wir leben auch nicht in normalen Zeiten. Und klar: Ein mit Sanktionen belegtes Verbot ist nicht das Papier wert, auf dem es steht, wenn dessen Einhaltung nicht auch tatsächlich kontrolliert wird.

Traurig wird’s, wenn die Polizei unnötig belästigt wird, weil Denunzianten nichts anderes zu tun haben, als andere anzuschwärzen, die angeblich Corona-Richtlinien nicht beachtet haben. Wie sich in einer Meldung aus dem Inspektionsbereich Krumbach herausstellt, hätten die meisten der „besorgten Bürger“ sich ihre Anrufe sparen und etwas Besseres mit ihrer Zeit anfangen können.

Tieftraurig schließlich macht einen die Sonderausgabe des Amtsblattes für den Landkreis Günzburg vom Montag, in der es um Bestattungen geht. Vieles – wird in der abgedruckten Allgemeinverfügung verdeutlicht – ist nicht zulässig, auch nicht „Erdwurf und Weihwassergaben am offenen Grab sowie am aufgebahrten Sarg“.

Was einen in Zeiten der Corona-Krise traurig macht

Ohne Worte.

Lesen Sie auch:

Ausgangsbeschränkung: Polizei beendet Grillparty in Krumbach

Polizeikontrollen: Gastronomen halten sich nicht an Corona-Verbote

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren