Newsticker
Syriens Präsident Baschar al-Assad positiv auf Corona getestet
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Was genau zeigte das in Bibertal gedrehte Video?

Bibertal

23.02.2021

Was genau zeigte das in Bibertal gedrehte Video?

Fünf Softair-Waffen wie diese tauchten in einem Internet-Video auf. Die Polizei ermittelte unter anderem in Bibertal.
Bild: Polizei/dpa (Symbolbild)

In einem in Bibertal gedrehten und im Internet veröffentlichten Video wurden offenbar Schusswaffen präsentiert. Was die Ermittlungen alles ergaben.

Der Zeuge meldete gegenüber der Polizei Neu-Ulm, dass er auf einer Video-Plattform im Internet einen mehrere Sekunden dauernden Post entdeckt hatte, in dem offenbar fünf Schusswaffen präsentiert wurden. Das Filmchen war nach Angaben der Video-Plattform im Gemeindegebiet von Bibertal aufgenommen und etwa 18 Stunden vorher von einem unbekannten Nutzer eingestellt worden.

Originalgetreue Nachbildungen

Am polizeilich ermittelten Ort der Aufnahme wurden lediglich Plastikkügelchen gefunden, die darauf hindeuteten, dass es sich bei den Gegenständen im Video nicht um scharfe Schusswaffen, sondern um sogenannte Softair-Waffen, also originalgetreue Nachbildungen, handelte.

Im weiteren Verlauf der Ermittlungen suchten Polizisten drei Wohnungen in Ulm und Elchingen auf, wo sie die fünf Waffen fanden und überprüften. Dabei bestätigte sich die Vermutung, dass es entsprechend gekennzeichnete Softair-Waffen waren, deren Erwerb und Besitz erlaubt ist. Die Besitzer hatten damit auf dem Grundstück in Bibertal hantiert.

Video im Internet gelöscht

Waffenrechtliche Verstöße lagen demnach nicht vor. Noch während der Ermittlungen wurde das entsprechende Video im Internet gelöscht. (zg)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren