Newsticker
Bundespolizei registriert 230.000 Verstöße gegen die Maskenpflicht in Zügen
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Wasserburg: Reifen angeblich zerstochen - aber keine Einstichstelle zu sehen

Wasserburg
08.09.2021

Reifen angeblich zerstochen - aber keine Einstichstelle zu sehen

Im Günzburger Stadtteil Wasserburg ist an einem Auto ein Reifen platt gewesen.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Die Polizei wurde über einen Vorfall im Günzburger Stadtteil Wasserburg informiert. Dort sei der Vorderreifen eines Autos zerstochen worden.

Eine Frau aus dem Günzburger Stadtteil Wasserburg hat der Polizeiinspektion Günzburg mitgeteilt, dass zwischen Samstag um 18.30 und Dienstag um 15 Uhr an dem an ihrer Wohnanschrift an der Ortsstraße abgestellten Auto einer Freundin von einem unbekannten Täter der rechte Vorderreifen zerstochen worden sei. An dem platten Reifen war laut Polizei keine Einstichstelle zu sehen. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.