Newsticker
RKI meldet 29.426 Neuinfektionen und 294 neue Todesfälle - Inzidenz liegt bei 160
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Wie Jugendliche online die Stadt Günzburg mitgestalten sollen

Günzburg

17.01.2021

Wie Jugendliche online die Stadt Günzburg mitgestalten sollen

Um mit den Jugendlichen in Kontakt treten zu können, weicht die Stadt Günzburg jetzt auf ein Online-Angebot aus.
Foto: Bernhard Weizenegger (Symbolfoto)

Um mit den Jugendlichen in Kontakt zu kommen, weicht die Stadt Günzburg auf ein Online-Angebot aus. Wann es startet.

Die Stadt Günzburg hat im zurückliegenden Jahr eine groß angelegte Jugendbefragung initiiert, durch die die Kommune herausfinden wollte, wie es den Jugendlichen hier geht, was sie gerne machen und was in Günzburg für sie noch fehlt.

Die Vorstellung der Ergebnisse in der Öffentlichkeit musste coronabedingt entfallen, genauso wie ein geplantes Treffen der Jugendlichen im Frühjahr beziehungsweise im Herbst.

Die weiterhin hohen Infektionszahlen haben nun die Mitarbeiter der Jugend- und Erwachsenenhilfe Seitz und die Stadt Günzburg dazu bewogen, eine neue Begegnungsform anzubieten, um mit den Jugendlichen in Kontakt zu kommen.

Das erste Online-Treffen findet am 21. Januar statt

Über die Website der Stadt Günzburg unter der Adresse www.guenzburg.de/rathaus-buergerservice/familie-jugend/you-gz/ beziehungsweise über den Instagramaccount @jugendarbeit.guenzburg loggen sich die Jugendlichen ein und gestalten ihre Stadt online mit.

Der Chat, der von Mitarbeitern der Jugendhilfe Seitz betreut wird, soll erste Kontakte knüpfen und Themen bearbeiten, die besonders für Jugendliche interessant sind. Das erste Online-Treffen ist noch in diesem Monat geplant – und zwar am Donnerstag, 21. Januar, ab 17.30 Uhr. (zg)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren