Newsticker
RKI meldet 29.426 Neuinfektionen und 294 neue Todesfälle - Inzidenz liegt bei 160
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Wie Kögl das Team in den Mittelpunkt stellt

Jahresfeier

11.01.2020

Wie Kögl das Team in den Mittelpunkt stellt

Die Bubesheimer Firma Kögl würdigte unlängst Mitarbeiter für deren Betriebszugehörigkeit und verabschiedete vier Personen in den Ruhestand.
Foto: Stark/Kögl

Geschäftsleitung berichtet über größte Produktumstellung der Firmengeschichte

Das Bubesheimer Familienunternehmen Kögl GmbH blickt nicht nur auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück, sondern feierte auch das 55-jährige Betriebsjubiläum. Neben der größten Produktumstellung der Firmengeschichte des Unternehmens, das Betriebs-, Lager- und Fahrzeugeinrichtungen herstellt, erinnerte man sich anlässlich der Jahresabschlussfeier mit viel Freude an die diesjährigen „Teamtage“. Außerdem ehrte die Geschäftsleitung langjährige Mitarbeiter. Insgesamt wurden 20 Jubilare für ihre langjährige Firmenzugehörigkeit gewürdigt. Die können auf insgesamt 295 Jahre Betriebszugehörigkeit zurückblicken. Für fünf Jahre wurden elf Mitarbeiter geehrt: Rosa Walk, Peter Schall, Lucian-Johann Marcu, Florian Benke, Gavino Piriddu, Thomas Simnacher, Thomas Völk, Annalisa Sottile, Martin Edelmann, Denis Bergmann und Ferdinand Neidenbach.

Christian Baumeister und Matthias Schütz, die beide bereits seit ihrer Ausbildung bei Kögl sind, dürfen sich über ihr 20-jähriges Firmenjubiläum freuen.

Carmine Tozzi, Armin Stocker und Vitali Britner sind seit 25 Jahren für die Kögl GmbH tätig. Für 30 Jahre wurden geehrt: Annemarie Sommer, Maria Hauf und Helene Lichtfuss. Michael Neugebauer ist dieses Mal der Spitzenreiter: Er feierte seine 35-jährige Betriebszugehörigkeit.

„Einen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin für langjährige Firmenzugehörigkeit auszuzeichnen, ist für uns eine besondere Ehre. An dieser Stelle wollen wir diese Verdienste würdigen und uns für die Treue und Verlässlichkeit bedanken“, so Markus Kögl, einer der Geschäftsführer der Kögl GmbH, in seiner Ansprache. Neben den Jubilaren traten mit Helene Lichtfuss (30 Jahre Betriebszugehörigkeit), Rosa Walk (fünf Jahre), Dieter Blatter (elf Jahre) und Franz Pfitzmaier (33 Jahre) vier Mitarbeiter in den Ruhestand.

Das Familienunternehmen kann auf ein aufregendes und turbulentes Jahr 2019 zurückblicken: Die größte Produktumstellung der Firmengeschichte war zu bewältigen. Das habe viele Herausforderungen mit sich gebracht, aber damit auch Möglichkeiten, als Unternehmen zu wachsen und wertvolle Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln, so die Geschäftsleitung.

Eine weitere Neuheit waren die diesjährigen Teamtage. Hier hatten Mitarbeiter die Gelegenheit, an Tagesausflügen teilzunehmen, um den Zusammenhalt untereinander zu stärken und sich auch fernab des Arbeitsalltags auszutauschen und besser kennenzulernen. Von modernen Schnitzeljagden mit Tablet über Wasserrafting im Ötztal bis hin zur klassischen Weinverkostung war alles geboten. „Der Teamgedanke existiert bei uns nicht nur im Leitbild, sondern wird auch mit Leben gefüllt“, so Markus Kögl. Finanziert wurden all diese Aktivitäten vom Arbeitgeber.

Die neue Produktlinie, die exklusiv über die Hoffmann Group und deren Lizenzpartner weltweit vertrieben wird, ermöglicht die flexible Gestaltung der Betriebsstätte in einer neuen Dimension und lässt sich wegen des Baukastenprinzips nach Wunsch und Bedarf zusammenstellen. Das Jahr 2020 steht für die rund 180 Mitarbeiter ganz im Zeichen der Digitalisierung. Einige der zahlreichen Projekte starten bereits im Januar. (zg)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren