1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Wie es ist, in Armut groß zu werden

Kloster-Campus

07.11.2017

Wie es ist, in Armut groß zu werden

Undine Zimmer

Undine Zimmer berichtet aus ihrem Leben in einer Hartz-IV-Familie

Grenzgänger, Milieuwanderer – als solche sieht sich Undine Zimmer, Autorin des Buches „Nicht von schlechten Eltern. Meine Hartz-IV-Familie“.

Auf ihre persönliche, souveräne Art führte sie in ihrer Lesung durch Stationen ihres Lebens in der viel zitierten Unterschicht Deutschlands. Ohne anzuklagen oder sich selbst als Opfer darzustellen, versetzte sie dabei die Anwesenden in unterschiedliche emotionale Zustände. Die biografischen Episoden der laut Zimmer „einzigen Akademikerin in unserer Familie“ riefen dabei Betroffenheit, Freude, Hoffnung, aber auch Wut und Ärger über so manche Lebenshürde hervor. Undine Zimmer zeigte an ihrem persönlichen Beispiel, wie es aussehen kann, wenn man in Armut groß wird und dass wahrer Reichtum nicht immer mit Geld verbunden sein muss.

Die Lesung fand in bewährter Art und Weise der Vortragsreihe Kloster-Campus in Zusammenarbeit mit dem St.-Thomas-Gymnasium Wettenhausen statt und war die erste in diesem Schuljahr. Dieses Format erhielt eine außerordentliche Anerkennung im Rahmen des Petrus-Canisius-Preises, es wird von Schülern des Gymnasiums moderiert und im Anschluss eines jeden Vortrags zusammen mit dem Publikum nachbereitet.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Den Abschluss bildet dabei ein Dialog mit dem jeweiligen Referenten. Die Vortragsreihe möchte dabei Zuhörern aller Generationen im Kloster einen Raum geben, um zu konkreten Alltagsproblemen und zu lebensphilosophischen Fragen Denkanstöße zu geben und pragmatische Lösungen zur Diskussion zu stellen.

Diese Woche geht es um künstliche Intelligenz

Der zweite Termin der Vortragsreihe findet am Donnerstag, 9. November, um 19 Uhr in der Studierstube des Klosters Wettenhausen statt und widmet sich wieder einem Thema von besonderem Interesse: Ute Schmid (Universität Bamberg) referiert über die Frage, wie künstliche Intelligenz unser Leben verändern wird. Der Eintritt ist wie immer frei. Um Spenden für die Veranstaltungsreihe wird gebeten. (zg)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Schwarzfelder_Hof_Camping_Leipheim_22Nov17_13(1).tif
Leipheim

Schwarzfelder Hof bei Leipheim will erweitern

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen