Newsticker

Zahl der Corona-Neuinfektionen erreicht höchsten Wert seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Wieder flüchtet ein Patient aus dem BKH Günzburg

Günzburg

06.08.2020

Wieder flüchtet ein Patient aus dem BKH Günzburg

Auch entlang des Günzburger Auwegs suchte die Polizei nach einem BKH-Patienten, der am Donnerstagvormittag geflohen war.
Bild: Mario Obeser

Erneut flüchtete ein Patient aus dem BKH. Nach über zwei Stunden wurde der 31-Jährige gefasst und zurückgebracht. Was genau passiert ist.

Am Donnerstag ist erneut ein Patient aus dem Bezirkskrankenhaus (BKH) Günzburg geflohen. Der 31 Jahre alte Mann war in der geschlossenen Abteilung der Akutpsychiatrie untergebracht. Kurz vor Mittag, um 11.50 Uhr, war er dann wieder zurück in der Bezirksklinik, nachdem die Polizei den Patienten gefunden hatte.

In der ersten Phase der Fahndung sichteten Einsatzkräfte den Mann im Bereich des Günzburger Bahnhofs. Nachdem dieser die uniformierten Streifenbesatzungen erblickt hatte, floh er zu Fuß über das Bahnhofsgelände in nördliche Richtung in ein angrenzendes Waldstück. Neben dem Polizeihubschrauber, der Bereitschaftspolizei und zweier Polizeihunde wurden mehrere Einsatzkräfte alarmiert, da anzunehmen war, dass sich der Flüchtige weiterhin in diesem Waldstück aufhält.

Der flüchtige BKH-Patient konnte in einem Waldstück aufgegriffen werden

Die Polizisten durchsuchten im Anschluss das Waldstück, bis der Flüchtige aus dem Wald zurück in Richtung Bahnhof flüchten wollte, dabei aber festgenommen werden konnte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Stärke der eingesetzen Beamten (mehr als 40) ist dem Umstand zu verdanken, dass die Bereitschaftspolizei Königsbrunn (bei Augsburg) auf dem Weg zu einem Unterstützungseinsatz in Neu-Ulm war. Noch auf der Anfahrt änderte die Leitung den Plan. Die Polizeiautos verließen die A8 bereits an der Ausfahrt Günzburg. Und junge Polizisten standen in Zugstärke (rund 30 Beamte) zur Verfügung.

Nach Auskunft der Bezirkskliniken Schwaben – dazu gehört das BKH Günzburg – befand sich der Patient seit mehreren Tagen in Günzburg. Er sollte wegen einer diagnostischen Untersuchung in ein anderes Gebäude innerhalb des BKH-Geländes gebracht werden. Als er in Begleitung im Freien unterwegs war, konnte er fliehen.

Erst in der vergangenen Woche war ein 29 Jahre alter Mann aus der Bezirksklinik getürmt. (mit zg)

Lesen Sie auch:

Mordversuch auf A8: Entflohener BKH-Patient ist tot

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren