1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Zünftige Blasmusik vor amerikanischem Publikum

Tournee

14.09.2018

Zünftige Blasmusik vor amerikanischem Publikum

Die Schwaben-Combo und die Donauschwäbische Blaskapelle beim Schwabenfest in Cleveland. <b>Foto: Schwaben-Combo</b>
Bild: Schwaben-Combo

Die Jettinger Schwaben-Combo reiste in die USA. Was sie dort erlebt hat und wie sie auf besondere Weise begrüßt wurde

Jettingen-Scheppach 18 Musiker der Jettinger Schwaben-Combo haben auf einer Tour durch die USA den Amerikanern ihre böhmisch-mährische Blasmusik nähergebracht. Vorausgegangen waren neben einer etwa sechsmonatigen Planungsphase ein Treffen mit der Donauschwäbischen Blaskapelle Cleveland in Ulm im Sommer 2017. Es entwickelte sich eine innige Partnerschaft mit dem Ziel eines Besuchs der Schwaben-Combo. Mithilfe der Partnerkapelle in Cleveland wurden Auftritte organisiert und Verbindungen zu anderen deutsch-amerikanischen Vereinen hergestellt.

Kürzlich haben sich 18 Musiker auf den Weg in die Staaten gemacht. Die erste Station hieß Cleveland im Bundesstaat Ohio, wo die Band bei Mitgliedern der dortigen Blaskapelle zu Gast war. Der erste musikalische Programmpunkt auf amerikanischem Boden war ein Auftritt im Altenheim & Shurmer Place in Strongsville. „Es war äußerst emotional und hat uns richtig Spaß gemacht, für die Bewohner zu spielen“, sagt Lukas Weizmann, Vorsitzender der Schwaben-Combo. Gerade Bewohnern mit deutschen und sudetendeutschen Wurzeln waren einige Märsche und Polkas noch aus ihrer Heimat bekannt, was mit kräftigem Applaus honoriert wurde. Unter dem Titel Schwabenfest veranstaltete die Donauschwäbische Blaskapelle mit der Schwaben-Combo einen Unterhaltungsabend vor ausverkauftem Haus. Beim German Fest in Amherst spielten sich die Schwaben warm für den abendlichen Auftritt im Hofbräuhaus Cleveland. „Die Stimmung war der absolute Wahnsinn. Wir hatten vier Stunden Party pur“, erzählt Vize-Vorsitzender Ferdinand Lichtblau. Beim Baseballspiel der Cleveland Indians wurden die Musiker auf der Anzeigetafel begrüßt.

Mit Mietwagen ging es nach Detroit. Die Großstadt in Michigan beheimatet das German-American Culture Center, das jährlich den deutschen Tag ausrichtet, den die Schwaben-Combo mit Blasmusik umrahmte. Die letzten Tage verbrachte die Band in Chicago als Städtetrip nach dem strengen Programm. Auf der Internetseite www.schwabencombo.de finden sich Galerien zu den Stationen sowie ein Reise-Blog. Am 3. Oktober sendet Regio TV eine 30-minütige Reportage über die Tour. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren