Rückblick

17.03.2011

Zwölf Einsätze 2010

Bubesheimer Feuerwehr war auch bei Übungen und im Vereinsleben aktiv dabei

Bubesheim Obwohl die Dienst- und Generalversammlung der Feuerwehr Bubesheim nur eine knappe Stunde dauerte, berichteten die Verantwortlichen von Verein und aktiver Wehr ausführlich über ein ereignisreiches Jahr.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Mit zwölf Einsätzen, darunter technische Hilfeleistung bei vier zum Teil schweren Verkehrsunfällen, wurden die Floriansjünger dreimal mehr alarmiert als im Jahr zuvor. Bürgermeister Walter Sauter bedankte sich für das Engagement bei den Einsätzen, den Übungsabenden und bei zahlreichen kirchlichen und gemeindlichen Veranstaltungen, bei denen die Aktiven als Sicherheitswache und zur Verkehrsabsicherung tätig waren. Die aktive Wehr besteht zurzeit aus 18 Feuerwehrmännern und fünf Feuerwehrfrauen. Kreisbrandmeister Ralf Maier kündigte für 2011 die volle Inbetriebnahme der Integrierten Leitstelle (ILS) an, mit der sich für die Alarmierung der Feuerwehren Veränderungen ergeben werden.

Von den sportlichen Höhepunkten des Vereinslebens 2010 berichtete Vorsitzender Bernd Späth. Neben der Teilnahme am Kegelturnier der Feuerwehr Günzburg und einem selbst organisierten Tischkicker-Turnier stand eine Raftingtour auf der Iller auf dem Programm. Um die Kameradschaft weiter zu fördern, soll in diesem Jahr eine Radtour organisiert werden. Vielleicht wird auch das jüngste Neumitglied des Vereins, Emma, die gerade einmal ein paar Monate alt ist, dabei sein. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren