Newsticker
Selenskyj ruft Bewohner der von Russland besetzten Gebiete zum Widerstand auf
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Burgau: Die Stadt Burgau setzt auf moderne Sirenentechnik

Burgau
30.06.2022

Die Stadt Burgau setzt auf moderne Sirenentechnik

Die alten Sirenen sollen in Burgau durch moderne digitale Sirenen ersetzt werden, sofern noch Fördermittel zur Verfügung stehen.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Plus Die Stadt Burgau will den Katastrophenschutz verbessern, alte Sirenen ersetzen und sechs zusätzliche installieren. Ob es dafür noch Fördermittel gibt, ist ungewiss.

Das laute Heulen der Sirenen ist seltener geworden. Einsatzkräfte bekommen vielerorts ihre Alarmierung auf einen Melder, den sie bei sich tragen. Nach der Unwetterkatastrophe im Ahrtal im vergangenen Jahr, erleben Sirenen eine Renaissance. Es wird wieder mehr darüber diskutiert, Sirenen verstärkt zur Warnung der Bevölkerung einzusetzen. Auch der Bund beabsichtigt die Verbesserung der Warninfrastrukturen und hat diesbezüglich für die Länder ein Sonderförderprogramm zur Verbesserung der Warninfrastruktur ins Leben gerufen. Für den Burgauer Stadtrat war das Grund genug, über Erweiterung und Erneuerung der Sirenen in der Burgauer Umgebung zu beraten. Ob die Fördermittel reichen, bleibt jedoch abzuwarten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.