Newsticker
Kanzler Scholz: "Putin hat alle strategischen Ziele verfehlt"
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Günzburg: 23-Jähriger handelt mit Drogen und besorgt sich Falschgeld

Günzburg
27.01.2022

23-Jähriger handelt mit Drogen und besorgt sich Falschgeld

Ein junger Mann stand wegen des Handels mit Drogen und Falschgeld vor dem Amtsgericht Günzburg. Warum die Rolle eines V-Manns vom Verteidiger im Prozess als fragwürdig eingestuft wird.
Foto: Frank Leonhardt, dpa (Symbolbild)

Plus Ein junger Mann stand wegen Drogenhandel und Falschgeld vor dem Amtsgericht Günzburg. Warum die Rolle eines V-Manns vom Verteidiger als fragwürdig eingestuft wird.

Drogenkriminalität und Falschgeld - diese Verbrechen hätten einen 23-Jährigen fast hinter Gitter gebracht. Doch der junge Mann, dem die Polizei durch einen Vertrauens-Mann auf die Spur kam, kam mit einer Bewährungsstrafe davon, weil er geständig war. Verteidiger Manfred Gnjidic (Ulm) kritisierte im Prozess des Günzburger Schöffengerichts die Ermittlungen und die Rolle des V-Manns.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.