Newsticker
Wolodymyr Selenskyj telefoniert erneut mit Bundespräsident Steinmeier
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Günzburg: Debatte um Mehrfamilienhaus landet nicht vor Gericht

Günzburg
30.04.2022

Debatte um Mehrfamilienhaus landet nicht vor Gericht

Dieses Mehrfamilienhaus in Günzburg am Wasserburger Weg sorgte in der Vergangenheit für Diskussionen. Nun ist eine Entscheidung gefallen.
Foto: Michael Lindner

Plus Ein Mehrfamilienhaus am Wasserburger Weg wurde in Teilen nicht wie genehmigt gebaut, die Stadt drohte mit rechtlichen Schritten. Wieso es dazu nicht kommt.

Es ist knapp ein Jahr her, da waren die Fronten verhärtet: Auf der einen Seite war die Stadt Günzburg, die verärgert über ein Mehrfamilienhaus war, das eigentlich Grund zur Freude sein sollte. Und auf der anderen Seite standen Architekt Hartmut Wintoch und Bauherr Max Feuerstein, der sich wegen der Kritik der Stadt wie ein Verbrecher fühlte, so sagte er es damals gegenüber unserer Redaktion. Es drohte ein gerichtliches Nachspiel oder ein Bußgeld. Was seitdem passiert ist und wieso die abweichende Bauausführung nun nachträglich genehmigt wurde.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.