Startseite
Icon Pfeil nach unten
Günzburg
Icon Pfeil nach unten

Günzburg: Höhenrettung: Feuerwehr rettet Katze nachts vom Baum

Günzburg

Höhenrettung: Feuerwehr rettet Katze nachts vom Baum

    • |
    • |
    Dieses junge Glückskätzchen namens Charlie wurde gerettet.
    Dieses junge Glückskätzchen namens Charlie wurde gerettet. Foto: Tierheim Günzburg

    Ein noch sehr junges Kätzchen hat sich auf einen hohen Baum verirrt und schaffte es nicht mehr selbstständig nach unten zu klettern. Da musste kurzerhand die Feuerwehr anrücken und die Samtpfote aus ihrer misslichen Lage befreien. Was wie das Klischee aus einem Film oder Kinderbuch klingt, hat vor einigen Wochen genauso in Günzburg stattgefunden. Es ist wieder Wurfzeit für Katzen und die Kleine wird nicht die Einzige bleiben, die hilflos aufgefunden wird – was ist eigentlich zu tun, wenn man selbst Kätzchen, zum Beispiel im Garten, findet? Zunächst sollte man längere Zeit beobachten, ob sich die Mutter in der Nähe befindet oder regelmäßig kommt, rät der Tierschutzverein Günzburg. Dabei sollte man nicht zu nah an den Fundort gehen, da die Katzenmutter bei Witterung von Fremden zunächst ihren Wurf meidet und diesen dann an einen anderen Ort bringen wird. Auf keinen Fall sollte man die Kätzchen berühren.

    Katzenbabies sind bis zur sechsten Woche auf die Muttermilch angewiesen und benötigen diese alle paar Stunden. Das Aufziehen per Hand mit speziellem Milchpulver ist zwar möglich, aber bietet nicht den gleichen Wert und ist zudem sehr aufwendig, wie das Tierheim in Günzburg weiß.

    Werden die Kleinen also noch von der Mutter versorgt, besteht erst einmal kein Handlungsbedarf, insofern der Wurf gut geschützt ist vor Wind und Wetter. Man kann der Katzenmutter aber etwas Futter bereitstellen zur Unterstützung. Wenn aber eindeutig ist, dass das Muttertier fernbleibt, Gefahr für die Kätzchen besteht oder die Samtpfoten schon älter sind, sollte gehandelt und zum Tierheim Kontakt aufgenommen werden.

    Die kleine Katze, die vom Baum gerettet wurde, wurde von der Feuerwehr Charlie getauft und an das Tierheim Günzburg übergeben. Glückkatze Charlie hat bereits ein neues Zuhause gefunden. Text/Foto:

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare

    Um kommentieren zu können, müssen Sie angemeldet sein.

    Registrieren sie sich

    Sie haben ein Konto? Hier anmelden