Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Putin schließt Annexion der besetzten ukrainischen Gebiete ab
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Günzburg: In der Günzburger Weststadt gibt es nun eine Kindertagesstätte

Günzburg
22.09.2022

In der Günzburger Weststadt gibt es nun eine Kindertagesstätte

Am Kötzer Weg 50 ist die Kindertagesstätte Weststadt in Betrieb gegangen. Dort können 15 Kinder in der Krippe sowie 68 im Kindergarten betreut werden.
Foto: Bernhard Weizenegger

15 Krippenkinder und bis zu 68 Kindergartenkinder haben endlich eine Kita in der Günzburger Weststadt. Der Neubau hat viel Besonderes zu bieten.

Umgeben von großen Bäumen ist in Günzburg am Kötzer Weg 50 mit der Kindertagesstätte mitten im Wohngebiet das erste öffentliche Gebäude der Weststadt entstanden. Die Kleinsten des in den 1950er-Jahren entwickelten Stadtteils haben nun einen kurzen Weg, um in die Krippe oder den Kindergarten zu kommen. Das dreistöckige Gebäude für 15 Krippen- und 68 Kindergartenkinder ist in nachhaltiger Bauweise entstanden und bietet nicht nur im Inneren viele Besonderheiten.

Im nachhaltig errichteten Baukörper in Passivhaus-Standard wurde viel Holz verbaut und fällt reichlich Licht von außen.
Foto: Bernhard Weizenegger

Angenehmer Holzgeruch liegt in der Luft, wenn die Besucherinnen und Besucher das weiß geputzte Gebäude betreten. Im großzügigen Eingangsbereich führen Holztreppen zur Krippe und hinauf in die Räume des Kindergartens. Fensteröffnungen geben dem Baukörper Transparenz und lassen viel Licht ins Innere. Die großen Gruppenräume sind zweigeschossig. Breite, kindgerechte Holztreppen erschließen die Ebenen, viele Fenster und Durchblicke ermöglichen spannende Einblicke und verbinden die verschiedenen Räume. Der strukturierte, naturbelassene Massivholzboden gibt ein angenehmes Wohngefühl. Der Baukörper unterstützt so das teiloffene pädagogische Konzept des Teams mit Leiterin Nadja Röckert und Stellvertreterin Jasmin Krafft. Die Mädchen und Buben haben ihren Platz in der Gruppe und können die Angebote dennoch gruppenübergreifend wahrnehmen.

Das Foto zeigt die symbolische Übergabe eines Schlüssels in Form einer Breze.
Foto: Bernhard Weizenegger

Nachhaltiges Gebäude in der "neuen Mitte" der Weststadt

Nach zweijähriger Planungs- und Genehmigungsphase und 20 Monaten reiner Bauzeit hat die Stadt Günzburg mit der Kindertagesstätte am Kötzer Weg einen weiteren wichtigen Schritt im Betreuungsangebot geschafft. 4,9 Millionen Euro wurden in den Neubau investiert. Dabei achteten die Planer auf eine nachhaltige Bauweise für einen kleinen ökologischen Fußabdruck. Der Baukörper kommt mit einem minimalen Einsatz von Haustechnik für Kühlung und Lüftung aus. Auf eine Klimaanlage wurde bewusst verzichtet. Wärmepumpe und Fußbodenheizung erzeugen Wärme, teiltransparente Beschattungen und eine Lüftungsanlage halten die Hitze draußen. Die nicht als Terrasse genutzten Flachdächer sind extensiv begrünt. Damit wird Passivhaus-Standard erreicht.

In den großzügigen Außenanlagen gibt es für die Kinder viele Spiel- und Rückzugsmöglichkeiten unter einem hohen und alten Baumbestand. Der konnte trotz des schwierigen Baufeldes mitten im Wohngebiet größtenteils erhalten bleiben. Architekt Markus Wörz aus Blaustein wollte ein "ehrlichen Gebäude" für die Bedürfnisse der Kinder schaffen. Nachhaltig und einfach im Unterhalt.

Große Fenster geben den Blick auf den Garten mit vielen hohen Bäumen frei.
Foto: Bernhard Weizenegger

Oberbürgermeister Gerhard Jauernig hofft, dass das bewusst markante Gebäude für die Bürgerinnen und Bürger ein Identifikationsstandort ihres Stadtteils wird. Mit der Verkehrsberuhigung und dem Vorplatz sei eine "neue Mitte" in der Weststadt entstanden.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.