Newsticker
Laut Moskau haben sich alle Kämpfer im Asow-Stahlwerk in Mariupol ergeben
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Günzburg: Rettungseinsatz: So waren die drei Stunden im Stau auf der A8

Günzburg
12.05.2022

Rettungseinsatz: So waren die drei Stunden im Stau auf der A8

Rettungseinsatz A8 Günzburg Wegen eines Rettungseinsatzes an der Autobahnbrücke der A8-Auffahrt und -Abfahrt Günzburg musste am Mittwochabend die Autobahn für rund drei Stunden in beide Fahrrichtungen gesperrt werden.
Foto: Mario Obeser

Plus Wegen eines Rettungseinsatzes müssen Autofahrer auf der A8 bei Günzburg am Mittwochabend viel Geduld haben. Warum die Autobahn so lange gesperrt war.

Wer am Mittwochabend nach der Arbeit schnell nach Hause wollte, ins Kino oder wer etwas anderes vorhatte, der war auf der A8 bei Günzburg definitiv am falschen Platz. Denn die Autobahn war vom frühen Abend an für ungefähr drei Stunden voll gesperrt. Der Rettungsdienst stand mit mehreren Rettungswagen, einem Notarztfahrzeug, der Einsatzleitung und dem Kriseninterventionsteam Günzburg bereit. Die Feuerwehren sperren die Auffahrten zur jeweiligen Richtungsfahrbahn der A8 komplett. Die Burgauer Feuerwehr richtete eine Vollsperrung und eine Ausleitung an der Anschlussstelle Jettingen-Scheppach in Fahrtrichtung Stuttgart ein. Drei Fahrstreifen in Richtung München wurden von der Feuerwehr Leipheim gesperrt. Unterstützt wurde sie dabei von der Wehr aus Unterelchingen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.