Newsticker
Raketenbeschuss auf ukrainische Stadt Charkiw
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Gundremmingen: Bahnausbau: Bürgerinitiativen demonstrieren beim Kreistag

Gundremmingen
29.06.2022

Bahnausbau: Bürgerinitiativen demonstrieren beim Kreistag

Eine neue Resolution des Kreistags fordern die Mitglieder der Bürgerinitiativen, die sich gegen die Ausbaupläne der Bahn zwischen Ulm und Augsburg wenden.
Foto: Walter Kaiser

Plus Etwa 80 Mitglieder mehrerer Bürgerinitiativen demonstrierten vor dem Sportzentrum in Gundremmingen. Sie fordern vom Kreistag eine neue Resolution zum Bahnprojekt.

Das Chaos sei mittlerweile komplett, erklären die Mitglieder der vier Bürgerinitiativen im Landkreis, die sich gegen die vorliegenden Ausbaupläne für das Bahnprojekt Ulm-Augsburg wenden. Von der Bahn sei noch jüngst behauptet worden, ein viergleisiger Ausbau sei bindendes Bundesgesetz. Demgegenüber liege seit Mitte Mai ein Schreiben aus dem Bundesverkehrsministerium vor, wonach ein durchgehender vierspuriger Ausbau nicht zwingend "unterstellt" werde. Die Bürgerinitiativen fordern deshalb eine neue Resolution des Kreistags zum Bahnprojekt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

29.07.2022

Man sollte mal die Leute aus den BIs fragen, wie sie zur Arbeit kommen (fahren), wo ihre Urlaubsziele liegen, und wie sie diese erreichen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass fast alle dabei auf eine gute Infrastruktur zurückgreifen, die bei anderen vor der Haustür liegt und diese behelligt und/oder ihr kleines Glück zerstört.

In Deutschland geht nichts mehr voran, weil jeder nur noch seinen eigenen Interessen frönt.

Permalink
29.07.2022

Ich könnte mich über die Engstirnigkeit vieler Mitmenschen aufregen. Allein die Aussage von Jürgen Zimmermann, BISCHT, dass die 15 gewonnen Minuten der Neubaustrecke es nicht wert sind, eine Neubaustrecke zu bauen, löst bei mir Kopf schütteln aus.

Die Franzosen haben Hochgeschwindigkeitsstrecken, da hat das Flugzeug gar keine Chance mehr. Mit maximal 320 km/h saust der TGV durch Frankreich, im Vergleich zum ICE ist seine Durchschnittsgeschwindigkeit aber doppelt so hoch. Bildlich gesprochen wäre ein ICE der in München startet, gerade in Ingolstadt angekommen, der TGV schon weit hinter Nürnberg, was 100 km weiter weg wäre.

Aber ja, wir wollen alles so belassen wie es ist, vielleicht ein bisschen ausbauen, paar schöne neue Bahnsteige vielleicht. Und wieso Bahn? Flugzeug ist viel cooler und irgendwann fliegen die ja auch mit grünem Kerosin. Solange der Flughafen weit genug weg ists, stört mich das nicht. Ja genau, irgendwann oder auch irgendwann gar nicht. Deutschland hat überhaupt keine Ressourcen soviel grünes Kerosin herzustellen, wir scheitern ja bereits jetzt daran, genügend regenerativen Strom zu erzeugen. Von Wärme und der Abkehr von Erdöl und Erdgas mal ganz zu schweigen. Wieso? Weil sich solche Leute, wie die Ausbaugegener gegen Projekte wehren.

Windkraftanlage? Oh Gott, doch noch bei mir. Der Lärm, der Schatten und erst recht die arme Natur!
Solaranlage? Ist mir viel zu teuer, da machen nur die Installationsfirmen Gewinn.
Mini-PV-Anlage? Ist das sicher? Nene da lass ich die Finger weg. Bringt doch nichts und wenn es brennt, dann löscht die Feuerwehr das nicht, viel zu gefährlich.

Und dann hören wir die Rufe nach "Öffnet Nordstream 2". Ja klar, weil dann alles besser wird. Putin wird sofort alle Gashähne aufdrehen und wir können uns entspannt zurücklehnen. Vertrauen kann man dem Mann ja wohl, oder?

Schöne, neue Welt durch Nein-Sager, Egoisten und Pseudoumweltschützer! Wacht endlich auf! Wir leben in einer Gemeinschaft und haben Verantwortung für Mitmenschen, nachfolgende Generationen und gegenüber der Umwelt.

Permalink
29.06.2022

Ein Minderheit, die mal wieder nervt. Wenn ich höre ein viergleisiger ausbau ist nicht notwendig dann kann ich nur den Kopf schütteln.

Wir sehen es doch bereits jetzt in Zeiten des 9- Euro Tickets was es für ein Chaos und Probleme im Nahverkehr gibt. Die Taktung der Regionalzüge müssen verdichtet werden, die Fahrgäste können gar nicht transportiert werden. Auch wenn das 9 Euro Ticket wieder wegfällt, aber die Leute werden vermehrt auf die Bahn wechseln und erst recht, wenn es ein 365 € Ticket langfristig geben wird.

Die Strecke muss fit gemacht werden, für deutlich leistungsstärkeren Regionalverkehr. Die Fernzüge, deren Anzahl auch verdoppelt werden soll, müssen da auch noch auf die Strecke und dann haben wir noch den Güterverkehr. Ein Umstand, der bereits jetzt zu vielen Verspätungen und Problemen im Cargobereich führt, da Cargozüge einfach mal ne Stunde auf eine Weiterfahrt warten müssen. Welcher Cargokunde setzt dann auf die Bahn als Alternative??

Eine 2-gleisige oder 3-gleisige Strecke ist dafür viel zu wenig. schneller Zugverkehr muss vom langsameren getrennt werden. So machen es die Japaner, deren Fernzüge sekundengenau ankommen.

Hört auf eure privaten Interessen unter dem Scheinbild von "Umweltschutz" zu positionieren. Attraktiver Bahnverkehr bedeutet Umweltschutz! Dafür müssen durchwegs auch mal Trassen durch Landwirtschaftsflächen oder Wälder neu gebaut werden. Ja das ist ärgerlich, aber mittelfristig und langfristig hilft das der Umwelt viel mehr, als wenn man nichts tut.

Permalink
29.07.2022

"...Hört auf eure privaten Interessen unter dem Scheinbild von "Umweltschutz" zu positionieren. Attraktiver Bahnverkehr bedeutet Umweltschutz! Dafür müssen durchwegs auch mal Trassen durch Landwirtschaftsflächen oder Wälder neu gebaut werden. Ja das ist ärgerlich, aber mittelfristig und langfristig hilft das der Umwelt viel mehr, als wenn man nichts tut."

Sehr guter Kommentar!!! Vielen Dank für die klaren Worte, sie sprechen mir aus der Seele!!!

Permalink