Newsticker
Ukraine verlängert Kriegsrecht um 90 Tage
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Kammeltal: Wie es beim Hochwasserschutz im Kammeltal weitergeht

Kammeltal
21.01.2022

Wie es beim Hochwasserschutz im Kammeltal weitergeht

Nach dem Hochwasser des Krähenbachs im Kammeltaler Ortsteil Ettenbeuren werden mit einem Bürgerantrag Schutzmaßnahmen von der Gemeinde gefordert.
Foto: Wolfgang Kahler (Archivbild)

Plus Die Gemeinde Kammeltal darf den Krähenbach in Ettenbeuren als Überschwemmungsgebiet untersuchen lassen. Auch ein Tempolimit war Thema im Gemeinderat.

Der Schutz vor Hochwasser in Ettenbeuren bekommt höchste Priorität. Seit dem Bürgerantrag im Juli vergangenen Jahres muss die Gemeinde aktiv werden. Jetzt darf sie die Auswirkung des Krähenbachs untersuchen, bevor die Überschwemmungsstudie für den gesamten Landkreis fertig ist. Im Sommer 2021 hatte Starkregen extremes Hochwasser in Ettenbeuren ausgelöst und Schäden in erheblichem Umfang verursacht. Die Folge war ein Antrag betroffener Anliegerinnen und Anlieger des über die Ufer getretenen Krähenbachs und anderer Bürger und Bürgerinnen, die Schutzmaßnahmen von der Gemeinde forderten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.